Angela Kysoli

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Exobiologin Angela Kysoli lebte im Jahre 3587 in der siganesischen Subkolonie auf Zaltertepe.

Geschichte

Mitte 3587 wurde die ertrusische Kolonie auf Zaltertepe – innerhalb derer sich eine geheime siganesische Subkolonie verbarg – von der so genannten Wucherpilzepidemie heimgesucht, die unter anderem bei Ertrusern zu einem Gedächtnisverlust führte und von diesen daher auch Gehirnseuche genannt wurde. Angela Kysoli erkannte schließlich, dass die Strahlung der von den Siganesen verwendeten Anti-Ortungsgeräte für die Epidemie verantwortlich war.

Quelle

PR 914

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge