Blitzwelle

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Blitzwelle ist ein von den Quolnäer Keretzen ausgesandter tödlicher hyperphysikalischer Impuls.

Allgemeines

Die Quolnäer Keretzen verfügen über ein Tantoram genanntes Organ, das anscheinend eine Art höhere Gedankenebene darstellt, die für Gucky nicht vollständig erfassbar ist. Vom Tantoram geht eine unbändige Willenskraft und ein Zorn, der schwer unter Kontrolle zu halten ist, aus. Im Angesicht des Todes können die Quolnäer Keretzen mit Hilfe ihres Tantoram eine Blitzwelle auslösen, die zwar sie selbst, aber auch ihre Feinde tötet. Selbst in einer Entfernung von einer halben Lichtstunde ist die Blitzwelle noch äußerst schmerzhaft.

Geschichte

Am 12. September 1469 NGZ wurde Perry Rhodan Zeuge einer Raumschlacht zwischen den Quolnäer Keretzen und den Sabyren. Zwei Beiboote der BASIS waren zwischen die Fronten dieser Schlacht geraten, und Perry Rhodan versuchte, diese zu befreien. Dabei geriet die MIKRU-JON in den Randbereich einer Blitzwelle. Ein Teil der Energien der Blitzwelle wurden von Ramoz absorbiert, der sich daraufhin in einen Humanoiden verwandelte. (PR 2603)

Später, Ende Oktober 1469 NGZ, unterbreitete der Mathematiker Martin Felten Mondra Diamond die Theorie, dass das Gestein des Planeten Orontes in der Lage sein sollte, die Blitzwelle zu absorbieren. Kurz darauf bot sich die Gelegenheit, diese Theorie zu testen, da eine Raumschlacht mit Beteiligung der Quolnäer Keretzen in unmittelbarer Umgebung des Morpheus-Systems stattfand. Es stellte sich heraus, dass das Gestein die Blitzwelle tatsächlich zum Teil absorbierte und so ein Überleben in unmittelbarer Umgebung eines Keretzen, der eine Blitzwelle ausgelöst hatte, ermöglichte. Allerdings war der Schutz unvollständig, für einen vollständigen Schutz wäre eine deutlich größere Menge des Gesteins nötig gewesen. (PR 2638)

Quellen

PR 2603, PR 2638

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge