Breita

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Breita war ein Robotbürger aus Wolterhaven.

Aussehen

Er bestand aus zwei Metallkugeln, die jeweils zwei Meter durchmaßen.

Geschichte

Im Jahre 2649 setzte der Ruf des Wächters VONTHARA alle Robotbürger und Robotdiener außer Funktion. Als sie erwachten, hielten sie sich für Adelige. Davon war auch Breita betroffen, der seinen Bereich in einen Hofstaat verwandelte. Die beiden Metallkugeln, aus denen er bestand, ließ er auf Hochglanz polieren und auf einen mit seidenem Tuch bedeckten Sockel platzieren. Die Wände der Halle, in der sich seine Kugeln befanden, ließ er durch seine Diener mit Farbe bespritzen. Fortan bezeichnete er sich als »Seine Gütige Heiligkeit, Graf Breita, Herrscher von Gnaden der Schwarzen Mächte«.

Kennon und Razamon wurden beim Versuch, sein Herrschaftsgebiet zu durchqueren, gestellt und vor Breita geführt. Kennon stellte sich rasch auf die entartete Programmierung ein und schmeichelte ihm für das angebliche Kunstwerk in seiner Halle. Nach einiger Zeit hatte er sein Vertrauen gewonnen, und noch etwas später wurde er von Breita sogar als Kunstexperte bewundert. In einem günstigen Moment gelang es Razamon, eine vom Herrn Maicol mitgebrachte Schaltplatte einzusetzen und Breita ins Reich der Wirklichkeit zurückzuholen.

Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.

Quelle

Atlan 371

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge