Deshan Apian

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deshan Apian war der erste Lemurer, der Levian Paronn nach dessen Zeitreise ins Jahr 4500 dha-Tamar (51.900 v. Chr.) begegnete.

Erscheinungsbild

Er war schlank und hatte große, dunkle Augen. Im Alter litt er unter starken Rückenschmerzen und nutzte häufig einen Stock als Gehhilfe.

Charakterisierung

Als Chronist beherrschte Deshan Apian eine Mnemotechnik, die ihm ein beinahe fotografisches Gedächtnis ermöglichte. Er betrachtete die Bewahrung der lemurischen Vergangenheit nicht nur als Beruf, sondern als Berufung.

Geschichte

Deshan Apian wurde 4477 dha-Tamar (51.923 v. Chr.) geboren. Im Jahre 4500 dha-Tamar, am Tag der ersten bemannten Mondlandung der Lemurer, wurde er offiziell zum Chronisten ernannt. Er erhielt als Zeichen seines neuen Amtes den Chronistenschlüssel und durfte den Turm der Wahrheit in der Stadt Marroar auf Lemur allein durchstreifen. Seine Aufgabe bestand ab diesem Zeitpunkt darin, die Erinnerung an die Vergangenheit, insbesondere an den Kampf gegen die Konos, zu bewahren.

Am selben Tag begegnete er Levian Paronn, der gerade durch eine Zeitreise in dieser Epoche der lemurischen Geschichte angelangt war. Die Begegnung war nur kurz, dennoch war Paronn von Deshan Apians Enthusiasmus beeindruckt. Zwei Jahre später, als Paronn bereits Leiter der Forschungsgruppe Impetus des lemurischen Raumfahrt-Solidars war, nahm er Deshan Apian deshalb in seine persönlichen Dienste. Apian wurde somit zum Chronisten Levian Paronns und widmete sich nur noch der Aufzeichnung von dessen Lebensgeschichte. Dadurch entwickelte er sich zu einem der angesehensten Chronisten Lemurs.

Deshan Apian verbrachte viele glückliche Jahre mit seiner Frau Mira Lemroth und elf Kindern (die ersten drei heißen Tamaha, Milissa und Erron, die jüngste Tochter Mornea), die zwischen 4505 und 4534 dha-Tamar (51.895 v. Chr. - 51.866 v. Chr.) geboren wurden. Seine Beziehung zu Levian Paronn, den er verehrte, blieb nicht ungetrübt, denn Deshan Apian stellte fest, dass Paronn ihm einiges verheimlichte. Er stieß unter anderem auf Daten über gigantische Raumschiffe - doch es gab kein offizielles Projekt zum Bau derartiger Einheiten. Mit Hilfe seiner Frau Mira fand Apian heraus, dass es in Paronns Vergangenheit einen »blinden Fleck« gab und dass Paronn möglicherweise die Identität eines jungen Mannes angenommen hatte, der bei einem Unfall ums Leben gekommen war. Mira stellte außerdem fest, dass Paronn keinerlei Anzeichen eines Alterungsprozesses aufwies. Erst 4540 dha-Tamar gab Levian Paronn mehr Informationen über sich selbst preis.

4555 dha-Tamar (51.845 v. Chr.) starb Apians Frau Mira, was ein schwerer Schlag für ihn war. Er verstreute ihre Asche auf einem See, zu dem er in den folgenden Jahren oft zurückkehrte, um Zwiesprache mit seiner verstorbenen Frau zu halten. Im Alter von 78 Jahren erhielt er den ersten von Levian Paronn nachgebauten Zellaktivator und alterte nicht mehr.

4589 dha-Tamar starb seine erste Tochter Tamara. Im selben Jahr nahm Apian am Testflug des ersten Raumschiffes mit Andruckabsorbertechnik teil.

4653 dha-Tamar (51.747 v. Chr.) eröffnete Levian Paronn ihm, er sollte Kommandant der GALAN BAL werden, der 46. und damit vorletzten Sternenarche. Das Schiff startete gleichzeitig mit der ACHATI UMA mit 20.000 Lemurern an Bord. Zwei davon waren Ur-Urenkel Deshan Apians, auch einige verschwägerte Familienmitglieder waren mit an Bord.

Deshan Apian erfuhr nie, wer Levian Paronn wirklich war. Seine Aufzeichnungen über dessen Leben und Werk wurden mit der ACHATI UMA auf die Reise geschickt und 1327 NGZ in Perry Rhodans Bewusstsein übertragen.

Über das weitere Schicksal Deshan Apians und der GALAN BAL ist nichts bekannt.

Quelle

Lemuria 3