Diskussion:Impulsstrahler

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitat:

Leistungen (als Schiffswaffen), nach Erhöhung der Hyperimpedanz: Kernschussweite bis 750.000 km; Kaliber/Schussenergie bis max. 500 Megatonnen Vergleichs-TNT.

Weiß einer, aus welchem Roman das stammt? Das kann ja nicht allzu lange her sein. 500 Megatonnen kommen mir extrem viel vor. Das ist die Energie einer Transformkanone der nach-HI-Zeit... --Gerd 20:56, 21. Sep 2006 (CEST)

Steht bei den letzten terranischen oder arkonidischen Rißzeichnungen immer. Hab aber gerade keine exakte Rißzeichnung im Kopf. Aber die Saturn Klasse war' s glaub ich.
Gruss
Aksel da Bostich
PRK 2308 --Xpomul 04:11, 22. Sep 2006 (CEST)
OK, steht da. Aber was bedeutet es? "Mt TNT" sind eine Energieeinheit, Strahlwaffen brauchen eine Leistungseinheit. Worauf also bezieht sich besagte "500 Mt TNT"?
  • Pro Schuss? Salve?
  • Pro Sekunde? Minute?
  • Gesamtmenge ihrer Energievorräte, bis sie "leergeschossen" ist?
Letzteres klingt für mich am naheliegendsten. --Gerd 20:22, 26. Sep 2006 (CEST)
Es fehlt uns da natürlich an konkreten Zahlen - wie in vielen Bereichen, leider. Außerdem gibt es über die spezifische Materiewirkung der Impulsstrahlung (genannt Korpuskularstrahlung) widersprüchliche Angaben. Im PR-Lexikon Band A-L Seite 297 meiner Ausgabe ist von Anregung zur Kernverschmelzung die Rede. Das wird heiß, Leute, sehr heiß. Und schlimmer noch - die Aufheizung geschieht sehr schnell, je nach Länge der Strahlbahn innerhalb von Bruchteilen einer Millisekunde. Was immer man mit einem Impulsstrahler trifft, es ist hoffentlich sehr weit weg. Zum Beispiel denke ich, daß die Vorstellung von gemächlich aufglühenden und zähflüssig verlaufenden Stahlplatten dem Impulsstrahler nicht gerecht wird. Als Wärmequelle würde ich einen Impulsstrahler nicht empfehlen, da könnte man genausogut eine Handgranate als Teelicht verwenden. Einen Thermostrahler - gut, ja, vielleicht. Aber doch nicht den Peacemaker der Solaren Flotte.
Ich hab unlängst - ich weiß leider nicht mehr wo - ein Experiment gesehen, bei dem man einen Hochenergielaser auf ein Stück Schweinefleisch abgeschossen hat. Es gab einen Knall - und das Schwein war weg. Eigentlich nicht weg, aber es klebte offensichtlich in kleinen Schnipseln (aber noch roh) an den Laborwänden. Die kleine Menge Wasser, die schockartig verdampfte, hatte durchaus die Gewalt von einigen Gramm TNT oder zumindest einer kräftigen Sprengkapsel (was auch nicht so ohne ist...). Blitze, die in Bäume einschlagen, haben einen ähnlichen Effekt. Der Baumsaft verkocht entlang der Blitzbahn so schnell, daß der Stamm förmlich zerfetzt wird. Die Holzsplitter können dabei gefährlicher werden als der Blitz selbst. --Upper Tonkt 21:17, 25. Feb. 2007 (CET)
Die Einheit "Vergleichs-TNT" wurde früher bereits für Handfeuerwaffen verwendet. Aber IIRC nur bei Thermostrahlern wurde der Wert einer klaren Schusszahl zugeordnet.
Der Wert wird wohl für einen Schuss gelten der die Energievorräte des Geschützes völlig entleert, so scheint es jedenfalls in Posbi-Krieg 2.
Impulschüsse sind wohl keine Pulse wie bei einem Laser da sie vor allem im Weltraum als Strahlen beschrieben werden. --Luzifers right hand 09:28, 27. Feb. 2007 (CET)
--Luzifers right hand 09:28, 27. Feb. 2007 (CET)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge