Dromm

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Lemurer Dromm lebte im Jahre 49.488 v. Chr. auf dem Planeten Vario, den die Lemurer Lemuria nannten. Er handelte mit Raumschiffen.

Über sein Erscheinungsbild ist nichts bekannt.

Charakterisierung

Dromm war ein guter Geschäftsmann, der viel von Raumschiffen verstand und auch vor betrügerischen Praktiken nicht zurückschreckte.

Geschichte

Dromm handelte mit alten Raumschiffen der lemurischen Flotte. Als drei Alarer in seinem Büro auftauchten, witterte er das Geschäft seines Lebens. Doch deren Anführer, ein gewisser Ob Tolareff – hinter dem sich niemand anderer als Atlan verbarg – ließ sich von ihm nicht täuschen. Statt der BARADAS entschied sich der Fremde für die PERTAGOR. Dromm wollte die PERTAGOR, sein bestes Raumschiff im Angebot, aber nicht verkaufen. Erst als sich Tannwander, der einflussreiche Chef einer kriminellen Untergrundorganisation auf Vario und Bündnispartner der Terraner, bei Dromm meldete und die Alarer als Freunde bezeichnete, willigte er ein. Danach besichtigten die drei Alarer das gekaufte Raumschiff und traktierten Dromm bis in die frühe Morgendämmerung mit Beanstandungen. Dromm blieb dabei zuvorkommend, auch wenn er schon sehr müde war – den Wünschen Tannwanders durfte sich niemand verschließen, dem sein Leben lieb war.

Als die Terraner am Ende ihrer Mission mit der PERTAGOR starten und zur CREST III zurückkehren wollten, wurde die Startfreigabe verzögert. Dromm erreichte auf Intervention Tannwanders eine beschleunigte Abwicklung des Startantrags.

Quelle

PR 279