ELFA

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Perlkugelraumer ELFA war das Flaggschiff einer Flotte der Elfahder unter dem Kommando von Oberprotektor Bellyr, die sich im 15. Jahrhundert NGZ auf der Suche nach den »Ahnen« befand.

Beschreibung

Zu Aussehen, Ausstattung und Bewaffnung der ELFA siehe: Perlkugelraumer.

Geschichte

Nachdem sich die Elfahder vom Ewigen Krieger Ayanneh und dem Glauben an den Permanenten Konflikt losgesagt hatten, suchten sie nach einem neuen Sinn im Leben. Viele von ihnen schlossen sich einem Expeditionskorps an, das es sich zur Aufgabe machte, nach den vergessenen »Ahnen« zu suchen. Dieses Suchkommando bestand aus einer Flotte von 25 großen Perlkugelraumern und 100 kleineren Einheiten unter der Führung des Oberprotektors Bellyr und seinem Flaggschiff ELFA. (PR 2569)

Seit Beginn der Hyperimpedanz-Erhöhung von 1331 NGZ saß die Flotte der Elfahder in der Galaxie Diktyon fest. Dort, bei den Ekliptischen Brunnentürmen, erschien gegen Ende 1462 NGZ Hirdal, eine Inkarnation von ESTARTU, an Bord der ELFA. Hirdal kündigte das Eintreffen eines Boten von ES an. Dieser Bote, Ernst Ellert, erschien wenige Tage später mit einer Sektorknospe. Er überbrachte den Elfahdern den Auftrag, der sterbenden Superintelligenz ES zu helfen, nahm die Flotte in das Innere der Sektorknospe auf und brachte sie zum Polyport-Hof KREUZRAD in der Galaxie Anthuresta. Dort trafen die Elfahder irgendwann Ende 1462 NGZ oder Anfang 1463 NGZ ein. (PR 2569)

Auf KREUZRAD führten die Elfahder Kämpfe gegen Darturka der Frequenz-Monarchie und trafen Ende Januar 1463 NGZ auf Perry Rhodan mit seinem Raumschiff MIKRU-JON, der die Elfahder erfolgreich bei der Eroberung von KREUZRAD unterstützte. (PR 2521)

Im Februar 1463 NGZ begleitete Bellyr Stuart Lexa und Sean Legrange mit der ELFA und einigen weiteren Perlkugelraumern ins Stardust-System. Dort wurde die Besatzung der ELFA am 8. Februar zunächst Zeuge der Auseinandersetzung zwischen VATROX-DAAG und VATROX-VAMU, bevor am 11. Februar der Sextadim-Schleier um das System zusammenbrach und VATROX-VAMU in das System eindringen konnte. (PR 2541, PR 2568)

Ende März 1463 NGZ begab sich Bellyr mit der ELFA an der Seite von Stuart Lexa zunächst zurück nach KREUZRAD, bevor die Reise weiterging zum Planetoiden P-17-25-1463. Am 22. April 1463 NGZ begleitete Bellyr Stuart Lexa bei der Untersuchung des auf P-17-25-1463 abgestützten Schlachtlichts VOSTAR. Als dort zwei Überlebende entdeckt wurden und Bellyr die Gestalt der Ator Sichu Dorksteiger zu Gesicht bekam, überkam ihn und einige seiner Begleiter ein Erinnerungsschock, ausgelöst durch die Tatsache, dass die Ator äußerlich den Hathor zum Verwechseln ähnlich sah, erinnerten sie sich an die Legenden der »Ahnen« und deren Suche unter der Führung von And-Elfa-Ury nach den Hütern des Lichts, wie sie mündlich von den Vorfahren überliefert worden waren. Bellyr gab daraufhin die Geschichte der Elfahder an Stuart Lexa weiter. (PR 2569)

Darstellungen

Quellen

PR 2521, PR 2541, PR 2563, PR 2568, PR 2569