EL PASO

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die EL PASO war ein terranischer Kreuzer der STÄDTE-Klasse.

Geschichte

Sie durchflog im August des Jahres 2405 den Sonnensechsecktransmitter von Kahalo zum Schrotschuss-System. An Bord befand sich ein von Perry Rhodan angeforderter Spezialist für Randfragen der Energie-Physik.

Beim Durchgang durch den – aufgrund der Zerstörung des galaktozentrischen Sonnentransmitters in Andromeda – immer unstabiler werdenden Sonnentransmitter kam es zur Katastrophe. Den Schrotschuss-Transmitter verließ ein bizarr deformiertes, in der größten Ausdehnung fünf Kilometer messendes Gebilde, dass das rötliche Licht der Sonne reflektierte. Die HELIPON, die zur Untersuchung des Objektes aufbrach, stellte fest, dass das Objekt die energetische Streustrahlung eines Fusionsreaktors von sich gab und damit nicht natürlichen Ursprungs war.

Um dies näher zu untersuchen, drangen Oberstleutnant Tsin Muno, Leutnant Timo Benz und die Sergeanten Warren Levier und Pulpo Rimak in das Gebilde ein. Sie stießen dabei auf ein längliches metallisches Objekt, das einem gigantischen Pendel gleich über den Boden kratzte. Dabei gab es im Morsecode die Buchstaben E, L, P, A wieder, und verharrte dann.

Untersuchungen ergaben, dass es sich um ein Objekt aus Terkonit-Stahl handelte, und somit aus terranischer Fertigung stammte. Zusammen mit der im Morsecode übermittelten Information konnte das Objekt zweifelsfrei als die verunglückte EL PASO identifiziert werden. Es konnten keine Überlebenden geborgen werden. Nach der Untersuchung wurde das Wrack verlassen. Die Überreste der EL PASO bewegten sich weiter mit einer Geschwindigkeit von achtzehntausend Kilometern pro Sekunde aus dem Schrotschuss-System in den Leerraum hinaus.

Quelle

PR 291

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge