Ertruser

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ertruser sind die Bewohner des Planeten Ertrus im Kreit-System und deren Abkömmlinge, zum Beispiel von Trevala.

PR1023Illu 2.jpg
Heft: PR 1023 – Innenillustration 2
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR2194.jpg
Heft: PR 2194
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR1656Illu 1.jpg
Heft: PR 1656 – Innenillustration 1
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR2005Illu.gif
Tonko Kerzner
Heft: PR 2005 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR1658Illu 2.jpg
Heft: PR 1658 – Innenillustration 2
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR1829Illu 2.gif
Cassam Seccam
Heft: PR 1829 – Innenillustration 2
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Die Ertruser (homo sapiens ertrusis) stammen von den Terranern ab, die mithilfe von Mikrobiologie, Biophysik und Gentechnik im Lauf von circa 100 Jahren an die erhöhte Schwerkraft von 3,4 Gravos angepasst wurden, so dass sie schließlich zu zweieinhalb Meter hohen und zwei Meter breiten Hünen wurden. (PR 169) Die Hautfarbe eines Ertrusers ist ein kräftiges Rotbraun. Die meisten Ertruser tragen ihre Haare in der Form eines Sichelkamms, der mit Gel gestärkt wird, bis er fast so starr wie Beton ist.

Ertruser wachsen so schnell beziehungsweise langsam wie Terraner – aber etwa doppelt so lange. Wann sie in die Pubertät kommen, ist nicht bekannt. Im Schnitt werden sie circa 400 Jahre alt.

Zur Aufrechterhaltung ihrer physiologischen Leistungsfähigkeit benötigen Ertruser das etwa 34-fache an Kalorien wie die Terraner. Der Ertruser nimmt täglich zwischen 10 und 20 Kilogramm Nahrung zu sich. Bei einer Bevölkerungszahl von 800 Millionen bedeutet dies die Bereitstellung von mehr als 16 Millionen Tonnen Lebensmittel pro Tag. (Marasin 1)

Anmerkung: Gemäß SOL 48 können Ertruser – ähnlich wie Elefanten – Schallfrequenzen (Infra-, Ultraschall) wahrnehmen, die Terraner nicht hören können und welche für diese sogar schädlich sein können.

Charakterisierung

Die ertrusische Mentalität ist von ihrer rauen Heimatwelt geprägt. Ertrus ist ein großer Planet mit gefährlicher Fauna und riesigen Vulkanen. Dementsprechend haben die Ertruser ein Faible für große, klobige, protzige Gebäude. Sie sind extrem stolz darauf, dass ihre Vorfahren es geschafft haben, sich auf Ertrus anzusiedeln und dass sie die einzigen Terranerabkömmlinge sind, die ohne technische Hilfsmittel dort überleben können.

Im Vergleich zu anderen Wesen definieren sich die Ertruser unter anderem über ihre enorme Körpergröße und -kraft. Sie sind die großen dicken Kämpfer, und jeder Feind erzittert vor ihnen! Dementsprechend waren sie schockiert, als die Arkoniden gegen sie Katsugo-Kampfroboter einsetzten, die wie Karikaturen von Ertrusern aussahen: Groß, breit gebaut und mit Sichelkamm.

Unabhängig von der politischen Lage auf Ertrus dienen zahlreiche Ertruser zu allen Zeiten in den Streitkräften des Solaren Imperiums, des NEIs und der LFT beziehungsweise in der USO und der Neuen USO. Beliebt sind die Ertruser besonders als Spezialagenten (wie etwa Melbar Kasom, Nos Vigeland), als reaktionsschnelle Piloten und Landungstruppen.

Kolonien

Stammbaum

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Cappins
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Motana
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Anakonen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
diverse >
 
Ganjasen
 
Takerer
 
 
 
 
 
Frühmenschen
 
Shuwashen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lemurer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tefroder
 
Shahano
 
Akonen
 
Raphanen
 
Ferronen
 
Vincraner
 
Terraner
 
diverse >
 
Lun-Clan
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lermunen, Laameres u. a.
 
Arkoniden
 
Báalols
 
Plophoser
 
Ertruser
 
Siganesen
 
diverse >
 
Gleamors
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Linguiden
 
Mehandor
 
Zaliter
 
Dryhanen
 
Ekhoniden
 
diverse >
 
Algustraner
 
Zaltis
 
Moduls
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aras
 
Überschwere
 
 
 
 
 
Bergharer
 
Trumper
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Praem
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bluul
 
 


Bekannte Ertruser

Gesellschaft

Ertruser erreichen die Volljährigkeit mit ihrem 20. Geburtstag. (Marasin 3)

Der ertrusische Freundschaftsgruß ist »Werdet satt und dick!« (PR 150)

Raumschiffe

Die Ertruser verwenden Kugelraumer. Anfangs stammten einige davon aus terranischer Fertigung, vom Carsualschen Bund beschlagnahmt wie beispielsweise die GARETH, ein Raumer der Solaren Explorerflotte.

Die Schiffsklassen wurden umbenannt, etwa SOLAR-Klasse in KREIT-Klasse und TERRA-Klasse in ERTRUS-Klasse. (Sternensplitter 2)

Im Jahr 3587 umfasste die ertrusische Flotte 192 Kampfschiffe. (PR 963)

In der Ära nach Monos verwenden die Ertruser verschiedene Raumschiffsklassen, Kugelraumer wie die NEWKREIT-Klasse und Frachtflöße. (PR 2029)

Nach der Hyperimpedanz-Erhöhung verwendete Bund Freies Ertrus Raumschiffe nach LFT Raumschiffsklassen wie APOLLO oder SATURN Klasse, angepasst für Ertruser Verhältnisse. (PR 2729)

Bekannte Raumschiffe

In der Zeit des Carsualschen Bundes:

Ab 1303 NGZ:

um 1514 NGZ:

Geschichte

Ab dem Jahr 2026 wurde Ertrus besiedelt und war damit eine der ersten Kolonien des Solaren Imperiums überhaupt.

...

2651 kam es im Kreit-System zu einem Staatsstreich. Threndor Carsual jun. wurde der erste Gulort von Ertrus.

Den drei Ertrusern Terser Frascati, Nos Vigeland und Runeme Shilter gelang es, je einen Zellaktivator zu erbeuten. Sie errichteten ein Sternenreich, den Carsualschen Bund mit Ertrus als Zentrum. In seiner Blütezeit umfasste der Bund 919 Sonnensysteme. Die drei Ertruser bildeten das Triumvirat und herrschten diktatorisch.

Mit der Machtübernahme des Konzils zerfiel der Carsualsche Bund. Die drei Triumvirn waren gezwungen, sich vor den Laren zu verstecken und ihre Identität aufgrund der Angst, ihrer Zellaktivatoren beraubt zu werden, geheimzuhalten. Sie kamen 3583 ums Leben, als die Laren versuchten, alle terranischen Zellaktivatorträger auszuschalten. (PR 793, PR 794, PR 795)

3580 stellten die Ertruser ein Gründungsmitglied der GAVÖK, der galaktischen Allianz gegen das Konzil der Sieben. (PR 725) Ende 3581 sagten sie Perry Rhodan ihre Unterstützung zu, der vorhatte, die Vertreibung der Laren erheblich zu beschleunigen. Damit stellten sie sich den ursprünglichen Plänen des NEIs entgegen. (PR 760)

Im Jahr 3587 war Ertrus Mitglied der Liga Freier Terraner. (PR 963)

Im Jahre 5 NGZ brachen auf Ertrus und Siga unbekannte Seuchen aus. Beide Regierungen beschuldigten sich gegenseitig, diese verursacht zu haben und es wäre beinahe zu dem Genetischen Krieg gekommen. Julian Tifflor und das Team Computer-Kid & Co. konnten den Konflikt friedlich beilegen. (PR-TB 215, PR 1042)

Im Jahre 700 NGZ erteilte Monos den Auftrag zur Herstellung von Ertruser-Klonen auf dem Planeten Paricza. (PR 1518)

Nach dem Ende der Monos-Herrschaft machten die Ertruser aus der Not eine Tugend und bauten aus Wracks neue Raumschiffe. Sie entwickelten die Frachtflöße. (PR 2028)

Um 1300 NGZ bestand die Kreit-Koalition aus 78 Welten in einem Gebiet von 300 Lichtjahren Durchmesser. Die Koalition war mit der LFT assoziiert.

Am 27. September 1303 NGZ wurde das Kreit-System im Rahmen der Operation Stiller Riese vom Kristallimperium erobert. (PR 2028) Am 4. Oktober wurde die ertrusische Hauptstadt Baretus auf Befehl des Mascanten Kraschyn vernichtet, dies bedeutete das Ende der Kreit-Koalition. (PR 2029)

Bei einem Staatsbesuch auf Ertrus am 20. Januar 1304 NGZ wurde der Imperator des Kristallimperiums, Bostich I., durch die Neue USO und den TLD entführt. (PR 2054, PR 2055)

Am 27. Mai griffen 35.000 halutische Raumschiffe die Arkonidische Flotte im Kreit-System an und landeten auf Ertrus. Bei der Befreiung der Ertruser starben 209 Haluter, darunter ihr Anführer Mon Vanta. (PR 2097).

Um 1304 NGZ entstand der Bund Freies Ertrus als Nachfolger der Kreit-Koalition.

Durch die ab 1331 NGZ erhöhte Hyperimpedanz wurden Raumschiffstypen wie die NEWKREIT-Klasse schrottreif, während die Frachtflöße aufgrund ihrer primitiven Technik weiterhin funktionierten.

Ab 1400 NGZ war der Bund Freies Ertrus Vollmitglied der LFT.

Im Jahre 1514 NGZ entsandte das Atopische Tribunal eine Schutzflotte in das Kreit-System. Der Bund Freies Ertrus verlangte den Abzug der Onryonen. Am 30. und 31. Oktober kam es zu einer Schlacht; von der knapp 4000 Einheiten starken Flotte des Bundes konnten nur 400 Einheiten entkommen, als die Onryonen Verstärkung durch 21.360 Schiffe bekamen. (PR 2729)

Quellen