Großer Gesang

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Großer Gesang wird der Vorgang bezeichnet, bei dem im Jahre 9.865.894 v. Chr. 50 Milliarden Anthurianer vergeistigten, um bei der Trennung der Superintelligenzen ES und ESTARTU mitzuhelfen.

Die Anthurianer gingen dabei in ESTARTU auf und fungierten somit als Geburtshelfer von ESTARTU, ähnlich wie es die Vojariden bei ES taten. Zurück blieben von den vergeistigten Anthurianern steinerne Statuen in Form von 50 Meter hohen, aufrecht stehenden Buckelwalen, die sich überall in der Galaxie Anthuresta finden lassen. (PR 2593)

Paranormal unterlegte »Gesänge« hatten eine lange Tradition bei den Anthurianern und dienten lange Zeit zur Überlieferung von Informationen von Generation zu Generation. Auf menschliche Ohren wirkten diese Gesänge wie der Gesang von Buckelwalen. Ihren Höhepunkt fanden die Gesänge im Großen Gesang. (PR 2593)

Am 11. Mai 1463 NGZ stimmten mehr als 37.000 Netzweber, die Nachfahren der Anthurianer, einen Großen Gesang an, der zur Teilung der Superintelligenzen ES und TALIN beitrug. (PR 2599, S. 37)

Quellen

PR 2593, PR 2599, PR 2696