H. G. Ewers

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

H. G. Ewers (* 1. Januar 1930 in Weißenfels an der Saale, Sachsen-Anhalt, als Horst Gehrmann; † 19. September 2013) gehörte zu den Perry Rhodan-Autoren der ersten Generation.

Inhaltsverzeichnis

Ewers.jpg
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt
HGE.jpg
© Jonas Hoffmann

Nach einer kaufmännischen Ausbildung begann er ein Medizinstudium in Halle. Doch seine Brötchen verdiente er als Gymnasiallehrer. Kurz vor dem Mauerbau floh er nach Westdeutschland.

H. G. Ewers stieg im Jahr 1964 mit dem Planetenroman Nr. 5 (»Die verhängnisvolle Expedition«) in die Perry Rhodan-Serie ein. Sein Heftseriendebüt gab er mit Heft 198 (»Die letzte Bastion«). Daneben hatte er bei der klassischen Atlan-Heftserie von Heft 760 bis 850 gemeinsam mit Peter Griese die Exposé-Redaktion inne.

Er wurde vor allem durch die berüchtigten »Ewers'schen Eigenkreationen« und zahlreiche weitere Figuren bekannt, die er immer wieder am Exposé vorbei in die Serienhandlung einbaute. Wer kennt sie nicht: Figuren wie Omar Hawk, Patulli Lokoshan, Tengri Lethos etc. haben nicht unerheblich zum Flair vieler Romane oder gar Zyklen beigetragen. Insgesamt verfasste der Vielschreiber H. G. Ewers 249 Perry Rhodan- und 92 Atlan-Romane. Nach Heft 1726 »Testfall Magellan« stieg er im Jahre 1994 als fester Teamautor aus der Serie aus.

Neben seiner Autorentätigkeit übte er sich im Rudern und Boxen. 1996 begann er an der Universität in Basel und an einer Schweizer Heilpraktikerschule ein Medizinstudium. Als Mitglied der Mars Society konnte er zwei Wochen lang die Mars-Simulationsstation in Utah besuchen und wurde somit zum »Hobby-Astronaut«. Trotzdem blieb er Perry Rhodan erhalten, Heft 2110 »Der Gute Geist von Wassermal« schrieb er als Gastautor. Im Mai 2012 schrieb er mit Folge 29 eine Kurzgeschichte zur Stellaris-Serie.

Seit Mitte der 1970er Jahre lebte er mit seiner zweiten Frau in Weil am Rhein.

H. G. Ewers verstarb im Alter von 83 Jahren. Ein Nachruf findet sich in PR 2723.

PR2728.jpg
Heft: PR 2728
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


Weitere Pseudonyme

  • John Cameron
  • Jerry Cotton (durch den Autor bestätigt; Details jedoch nicht mehr erinnerlich)
  • Gregory Kern
  • Ken Porter

Zitat

In PR 387 lässt er Eddie Burke zu Marech Beaucop, dem Coautor einer Science-Fiction-Serie, sagen: »Zumindest werden Serienschreiber zur Ausbildung überdurchschnittlicher Phantasie gezwungen.«

Ehrung

Ewers' Konterfei schmückt den Titel des Romanheftes mit der Bandnummer 2728 und findet sich somit in der Galerie geehrter Persönlichkeiten.

Bibliographie

Perry Rhodan-Heftserie

Planetenromane

Kurzgeschichten

Atlan-Heftserie

Atlan Miniserien

Stellaris - Kurzgeschichten


Sonstige Romane

Raumschiff ORION

Als Hans Kneifel die Verantwortung für die Serie ORION abgab, übernahm sie H. G. Ewers und führte sie als Exposé-Autor, Redakteur, Lektor und auch als Autor weiter.

  • 42/258: Kreuzweg der Dimensionen
  • 43/262: Der Mordroboter
  • 46/274: Kristall des Todes
  • 57: Zeitfestung Titan
  • 65: Spukschloß im All
  • 75: Kosmische Parasiten
  • 88/380: Quarantänewelt
  • 93/400: Tödliche Programmierung
  • 97/416: Traum-Party
  • 100/428: Zeitfaktor unbekannt
  • 106/452: Feind aus dem Dunkel
  • 115/488: Welt der Gespenster
  • 118/500: Die Sicherheitsschaltung
  • 119/504: Ring des Verderbens
  • 125/528: Sirenengesang
  • 130/548: Aufbruch nach M 33
  • 131/552: Nandurs Geheimnis
  • 135/564: Die Eroberer
  • 139/576: Ruf aus Praesepe
  • 141/582: Expedition
  • 145/594: Zeitblockade

Dragon

  • 44: Die Insel der Namenlosen
  • 46: Das Auge der Götter

Commander Scott

  • 20: »Invasion der Hypnos« (als Gregory Kern)
  • 33: »Das Transmitter-Attentat« (als Gregory Kern)

Romanzyklen

  • Das Vermächtnis der toten Augen (1964)
    • 1: Vermächtnis der toten Augen (1)
      Terra 364; Terra Astra 305
    • 2: Vermächtnis der toten Augen (2)
      Terra 365; Terra Astra 307 (Nova Alpha-Centauri)
    • 3: Nacht in der Sonne
      Terra 368; Terra Astra 310
    • 4: Die Hyperfalle
      Terra 371; Terra Astra 315
    • 5: Die schlafende Drude
      Terra 373; Terra Astra 320
    • 6: Die Herren des Universums
      Terra 377; Terra Astra 325
    • 7: Finale auf Esre
      Terra 380; Terra Astra 330
  • Der Weltraumscout [Lester Velie] (1963-74)
    • 1: Intrige auf Chibbu
      Terra 294; Terra Nova 156; Utopia Classics 70
    • 2: Der Scout im Reich der Schatten
      Terra 349; Terra Nova 164
    • 3: Der Scout und der Roboterfürst
      Terra 389; Terra Nova 188
    • 4: Der Scout und der stählerne Götze
      Terra 476; Terra Astra 14
    • 5: Der Scout und der Friedensmacher
      Terra 513
    • 6: Der Scout und der verbotene Planet
      Terra Astra 117
    • 7: Der Scout und die träumenden Toten
      Terra Astra 150

Einzelromane

  • Der Tod eines Botschafters (1963)
    Terra 304; Terra Astra 585 (1983)
  • Ruf aus dem Jenseits (1964)
    Terra 328; Terra Astra 591 (1983)
  • Konterbande für Linga (1965)
    Terra 397; Terra Astra 597 (1984)
  • Der Weltraumkrieg (1965)
    Terra Sonderband 95; Terra Nova 140 (1970); Utopia Classics 46 (1982)
  • Die Gruft des Sternenfahrers (1965)
    Terra 411
  • Androiden im Einsatz (1966)
    Terra 437; Terra Astra 607 (1984)
  • Wächter der Venus (1967)
    Terra TB 129; Utopia Classics 35 (1981)
  • Asylwelt Roter Planet (2001–2010)
    Zehnteiliger Online Roman für die Mars Society Deutschland e. V.

Story-Sammlungen

  • Das Ende der Zeitreise (1964)
    Terra Sonderband 88; Terra Astra 473 (1980)
  • Friedhof der Roboter (1965)
    Terra Sonderband 98; Terra Astra 494 (1981)

Weblinks

Quelle

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge