Hayok

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Planeten. Für weitere Bedeutungen, siehe: Hayok (Begriffsklärung).
Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Kontinent Varfa. Für weitere Bedeutungen, siehe: Varfa (Begriffsklärung).

Hayok (lemur.: Atrut), der einzige Planet seiner gleichnamigen Sonne, war bis zur Vernichtung durch TRAITOR die Hauptwelt des Hayok-Sternenarchipels.

Zur Zeit der Ersten Menschheit war Atrut der Zentralplanet des 21. Tamaniums und die Schaltwelt des Sonnentransmitters Ulbradan-Sonnendreieck. Ferner wurde hier Psi-Materie produziert. (Centauri 11)

Die Petronier nannten den Planeten Anarimt. (PR 2226)

Astrophysikalische Daten: Hayok
Andere Namen: Atrut, Anarimt
Sonnensystem: Hayok
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 9220 Lichtjahre
(9220,1 Lichtjahre lt. Spartac 2.1)
Entfernung nach Arkon: 25.827,2 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Verth: 64.502,1 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Monde: 0 (Spartac 2.1)
Mittlere Sonnenentfernung: 33 Mio. km / 0,22 AE (Spartac 2.1)
Jahreslänge: 63,84 Tage (Spartac 2.1)
Rotationsdauer: 20,3 h (Spartac 2.1) / 14,3 Tontas
Durchmesser: 14.667 km (Spartac 2.1)
Mittlere Dichte: 4,402 g/cm3 (Spartac 2.1)
Masse: 7,272×1021 t / 1,217 Erdmassen (Spartac 2.1)
Schwerkraft: 0,92 g (Spartac 2.1)
Bekannte Völker
Terraner, Lemurer
Hauptstadt: Vhalaum (Spartac 2.1)

Übersicht

Vier Kontinente bedeckten 35 Prozent der Oberfläche. Varfa auf der Südhemisphäre folgte hierbei fast dessen gesamtem Umfang, während sich die Landmassen der Nordhemisphäre – Garion, Vanyamo und Udroon – wie Perlen einer Kette aneinander reihten.

Unter dem Pen'rakli-Gebirge befand sich eine Station der Querionen.

Fauna

Bekannt sind der katzenartige Bram, der auch gerne als Haustier gehalten wird, und das Nagetier Hetturr. (PR 2227)

Hauptstadt

Hauptstadt des erdähnlichen und 9220 Lichtjahre vom Solsystem entfernten Planeten war Vhalaum, eine Metropole von mehreren Millionen Einwohnern. Größtes Gebäude war der Tato-Palast, in dem zu Beginn des 14. Jahrhunderts NGZ Ascari da Vivo als Lehensinhaberin residierte.

Geschichte

Hayok war vor über einer Million Jahren eine Stützpunktwelt der Oldtimer/Petronier. Um 5900 dT entdeckten die Lemurer unterirdische Anlagen der Petronier, in denen stabile Psi-Materie erzeugt werden konnte. (Centauri 11)

Der Planet wurde zusammen mit Korphyria und einigen anderen Welten des Archipels auch zu Zeiten der Lemurer besiedelt. Im Lemurischen Kriegskalender war Hayok als eine der Psionischen Bastionen verzeichnet. Die Planetenoberfläche wurde also während des Krieges gegen die Bestien/Haluter mit insgesamt 17 Milligramm Psi-Materie geimpft.

Nach dem Kriegsende fiel Hayok in steinzeitähnliche Verhältnisse zurück.

Jahrtausende später kam es zur Wiederentdeckung der Welt durch die Arkoniden, die Hayok besiedelten und in ihr Großes Imperium einverleibten. Bei der Gründung des republikanischen Zweiten Arkonidischen Imperiums (Len Ark'Tussan) im 12. Jahrhundert NGZ kam Hayok unter terranische Verwaltung und blieb bis ins 13. Jahrhundert NGZ mit der LFT assoziiert.

Als nach den KorraVir-Attacken positronische Chips wieder begehrt wurden, rückte Hayok – wo man immer schon auf die »traditionelle« Technik gebaut und die »Mode« der Syntroniken nicht mitgemacht hatte – jäh wieder ins galaktische Interesse. Imperator Bostich I. annektierte daraufhin kurzerhand die »verlorene arkonidische Kolonie« – die LFT musste die Fabriken zähneknirschend aufgeben. Aber nicht nur wegen seiner Chip-Industrie war dieser Planet bekannt – ebenso begehrt unter den oberen Zehntausend von Arkon waren die Felle der Wakudas, biberähnlicher Säuger, die sich von den Hagfa-Milben ernährten. Die Exporte von Yag-Sprossen waren ebenfalls bedeutend. Zahlreiche andere Tierarten dieses Planeten sind bekannt: So die rindähnlichen Cavans, die Brams, die Hetturrs, die Scaffrans oder die bunten, metallisch schillernden und großäugigen Orchideentauben.

Nach dem Hyperimpedanz-Schock vom 11. September 1331 NGZ wurde Hayok von schwersten Hyperstürmen heimgesucht. Reginald Bull nutzte die Gelegenheit und besetzte mithilfe PRAETORIA zunächst Brocken 44 und danach Hayok, wo der geheime Stützpunkt SPEICHER der Neuen USO und des TLD in Bedrängnis geraten war. Nachdem die Arkoniden gezwungen waren, im November 1331 NGZ den Schandfrieden von Hayok zu akzeptieren, ging die Kontrolle über das System wieder an das Göttliche Imperium über und PRAETORIA wurde aus dem System abgezogen.

Hayok gehörte zu den Welten, die im Jahre 1340 NGZ mit dem Ara-Toxin infiziert waren.

Hayok gehörte zu den Planeten der Milchstraße, die ab dem Jahr 1344 NGZ von der Terminalen Kolonne TRAITOR beansprucht wurden. Das Kolonnen-Fort TRAICOON 0099 wurde in der Nähe des Systems stationiert.

Am 8. August 1345 NGZ erreichten vier Chaosgeschwader und ein Dunkler Obelisk den Planeten. Während die Traitanks das System absicherten, landete der Obelisk mitten in Vhalaum. Wenige Tage später, am 15. August, wurden die Kräfte der Kolonne weiter verstärkt. Weitere Geschwader wurden von Kolonnen-Fähren angeliefert, und eine komplette Operationsflotte nahm Kurs auf dem Planeten. Daraufhin starteten insgesamt 49 bisher versteckte Kugelraumer querionischen Ursprungs von der Oberfläche und flohen, unbeeindruckt von den Angriffen der Traitanks, in den Hyperraum.

Als deutlich sichtbares Symbol der Macht TRAITORS wurde die Dienstburg CRULT auf Dantyrens Vorschlag hin in die Nähe von Hayok verlegt. Der Planet wurde am 13. September 1345 NGZ parzelliert und der große Rest vernichtet. Die Parzellen sollten als zukünftige Kabinette des noch zu bauenden Chaotenders VULTAPHER dienen.

Quellen