Ewigkeitsschiff (Tengri Lethos)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Intermitter-Antrieb)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Ewigkeitsschiff des Tengri Lethos, auch FREEDOM genannt. Für die Ewigkeitsschiffe der Cantaro siehe: Ewigkeitsschiff, für das gleichnamige Superschlachtschiff, siehe: FREEDOM (Superschlachtschiff).


PR0926.jpg
Heft: PR 926
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt

Das Ewigkeitsschiff des Hathor Tengri Lethos war eine 30 Kilometer durchmessende kugelförmige Kapsel. Sie wurde um 47.500 v. Chr. von den Paddlern im Auftrag von Tengris Eltern Yuga und Marduk Lethos geschaffen. (PR 298) Von Omar Hawk und Baar Lun wurde es FREEDOM getauft. (PR-TB 44)

Technik

Zum Bau nutzten die Paddler ihre eigene Technik und verwendeten auch die von den Hathor gestellten Produktionsmittel, vor allem um das Strukturon herzustellen, aus dem das Schiff bestand, und das nicht einmal von den Paddlern als Strukturläufer durchschritten werden konnte. Das Strukturon war strukturverdichtete, feldstabilisierte Energie, die als eine Art Energieschutzschirm dienen und auch als Transmitter geschaltet werden konnte.

Anmerkung: Einerseits wurde beschrieben, dass sich das Strukturon immer wieder selbst auflädt. (PR 754, S. 58) Andererseits berichtete Tengri Lethos, dass er für sein Ewigkeitsschiff über so genannte Strukturon-Auflader verfüge. (PR 866 III, S. 59)

Im Inneren des Schiffes befand sich der transparente, bläulich schimmernde Zylinder, in dem Tengri Lethos 50.000 Jahre - analog der molekularen Konservierung der Paddler - im Zellerstarrungsschlaf verbrachte.

Gesteuert wurde das Schiff durch Rezeptoren in der Memozentrale, welche die Gedankenimpulse Tengri Lethos' aufnahmen. Des Weiteren enthielt das Schiff das Semorgehirn (Semorgon), eine Art Schiffspositronik.

Für den Überlichtflug wurde ein Intermitter-Antrieb verwendet, der eine Weiterentwicklung eines Fiktivtransmitters darstellte. Hierbei wurde das Schiff mit bis zu einer Milliarde Transmissionen pro Sekunde durch den Raum bewegt. (PR 925)

Zur Überwachung der noch zurückzulegenden Flugstrecke wurde ein Zeit-Ortungsgerät eingesetzt, welches Kollisionen während des Überlichtfluges verhindern sollte.

...

Geschichte

Das Schiff wurde gebaut, um Tengri Lethos als energetische Konservierung und später als Heim zu dienen. Seine Eltern befürchteten zu Recht, bei den Vermittlungsversuchen zwischen den nach Andromeda geflohenen Lemurern, die sich mittlerweile Tefroder nannten, und den heimischen Maahks, die ihre Heimat verteidigten, ums Leben zu kommen. Bereits während des Baus wurden die Paddler von den überaus aggressiven Tefrodern angegriffen.

Nachdem ihr Sohn Tengri Lethos im Zellerstarrungsschlaf lag, begaben sich seine Eltern auf ihre Mission ohne Wiederkehr. Eine Automatik sollte ihn wecken, wenn in der unmittelbaren Nähe der Kapsel intelligente Wesen mit parapsychischen Fähigkeiten auftauchten. Außerdem sollte die Denkweise der Wesen derer der Hathor entsprechen, nämlich der friedlichen Koexistenz mit anderen Wesen. Dies geschah im Februar 2406, als Gucky und Baar Lun auf die Kapsel trafen. Diese hielten den Hathor zunächst für einen Meister der Insel.

...

Im Dezember 3585 wurde das Ewigkeitsschiff durch einen Unfall in ein fremdes Universum verschlagen.

...

Anfang 3587 unternahm Tengri Letos mit den Zaphars vom Planeten Toorgus und dem Ladonnia-Psychod als Katalysator einen Evolutionsschritt in eine höhere Existenzform. Dabei wurde der Planet vollständig zerstört. Anschließend steuerte das Semor-Gehirn das nun herrenlose Ewigkeitsschiff in den blauen Unterriesen des Systems.

Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge