Moralischer Kode

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Kodex der Entwicklung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Moralische Kode des Universums ist nach dem aktuellen Wissensstand das allwissende Steuerprogramm, durch das die Entwicklung des Multiversums bestimmt wird.

In Tarkan begegnete Perry Rhodan dem Begriff Kette Shamshu. Er vermutete, dass es sich hierbei um eine andere Bezeichnung für den Moralischen Kode handle. (PR 1362, S. 19)

Allgemeines

Der in der Tiefe eingebettete Moralische Kode durchzieht alle Universen in einer Art Doppelhelix von psionischen Feldern aus ultrahochfrequenter Hyperenergie – wobei die Form des Kodes eventuell als Metapher zu sehen ist.

Er legt die im Multiversum gültigen Naturgesetze fest und trennt somit das Multiversum von der Gesetzlosen Region in der das Element der Finsternis lauert, um alles Sein wieder in den chaotischen Urzustand der Singularität zurückzuwerfen. (PR-TB 311) Die Naturgesetze bleiben nur solange stabil, wie der Informationsfluss zwischen dem Moralischen Kode und dem jeweiligen Universum gewährleistet ist.

Der Kode besteht aus Kosmogenen, die sich wiederum aus einer gewissen Anzahl von Kosmonukleotiden zusammensetzen. Jedes Kosmonukleotid ist für eine bestimmte Region des Universums »zuständig«. Die Verbindung zwischen den Kosmonukleotiden und dem Kosmos, d. h. die Informationsübertragung, erfolgt durch sog. Kosmische Messenger. Wird dieser Informationsfluss gestört bzw. abgeschnitten, entsteht eine Negasphäre als Ausprägung des chaotischen kosmischen Urzustandes in dem Bereich des Universums, der vom betroffenen Kosmonukleotid »betreut« wird.

Der Moralische Kode scheint auch für die Kosmokraten ein nicht ganz fassbares Phänomen zu sein, denn zwei der drei Ultimaten Fragen beziehen sich auf den Moralischen Kode; die zweite Frage sogar direkt, denn Endlose Armada ist nur eine andere Bezeichnung für ihn. Die Kosmokraten haben den Moralischen Kode zwar nicht erschaffen, sie können ihn aber manipulieren und somit Einfluss auf die Entwicklung des Universums nehmen.

Nur Lebewesen, die aus Biophore entstanden, können direkt vom Moralischen Kode beeinflusst werden. (PR 1205)

Auch die dritte Frage nach dem GESETZ betrifft Aspekte des Moralischen Kodes, die aber scheinbar auch für die Kosmokraten noch im Dunkeln liegen. Eine Antwort scheint irgendwo zu existieren, denn Perry Rhodan hätte sie am Berg der Schöpfung empfangen können.

Die Chaotarchen bezeichnen den Moralischen Kode als Kodex der Entwicklung. Es ist das Ziel der Chaotarchen und der Kosmokraten, die Kontrolle über den Moralischen Kode zu erlangen. Schon 20 Millionen Jahre v. Chr. plante der Chaotarch Xrayn die Erschaffung einer Negasphäre in Tare-Scharm, um einen solchen Feldzug persönlich leiten zu können, ohne durch das Transformsyndrom eingeschränkt zu sein. Aufgrund der kosmischen Position Tare-Scharms war sein vorgesehenes Ziel dabei das Kosmogen DORIICLE.

Endlose Armada (Moralischer Kode)

In der zweiten Ultimaten Frage wird nach dem Beginn und dem Ende der Endlosen Armada gefragt. Die Antwort darauf lautet: »Die Endlose Armada hat weder Anfang noch Ende, sondern ist als Moralischer Kode mit ihren psionischen Feldern in die Raum-Zeit-Krümmung eingebettet.« Diese Erkenntnis erzielen die Galaktiker durch die vielen Abenteuer und Geschichten, die sie im Zusammenhang mit der Flotte Ordobans und dem Frostrubin erleben.

Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge