Krymoraner

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Krymoraner sind die intelligenten Bewohner des Planeten Krymoran in der Zone-X.

Inhaltsverzeichnis

A579 1.JPG
Atlan 579
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt

Erscheinungsbild

Die Krymoraner ähneln terranischen Maulwürfen, sind aber durchschnittlich 1,20 m groß. Ihre von schwarzem, dichtem Pelz bedeckten Körper sind schlanker und beweglicher als die von Maulwürfen. Sie laufen manchmal auf allen vier Gliedmaßen, wobei sie hohe Geschwindigkeiten erreichen, können sich aber auch aufrichten. Sie haben kurze, krallenbewehrte Finger. Mit ihren kräftigen Nagezähnen in den spitzen Schnauzen können sie sogar fingerdicke Steine zerbeißen. Ausrüstungsgegenstände und Waffen werden in ledernen Futteralen getragen.

Die Krymoraner sind an ein Leben in völliger Dunkelheit angepasst. An den spitzen Ohren sitzen pinselartige Haarbüschel, mit denen die Krymoraner feinste Vibrationen über große Entfernungen hinweg wahrnehmen können. Sie haben riesige Augen und können im Infrarotbereich sehen. Die Augen können mit einer zusätzlichen milchigen Schutzhaut bedeckt werden.

Charakterisierung

Die Technik der Krymoraner ist nicht sehr weit entwickelt. Sie verwenden jedoch außer Pfeil und Bogen auch einfache Vorderlader-Gewehre. Die Krymoraner sind sehr naturverbunden. Sie haben keine Eigennamen für ihr Volk und ihren Planeten.

Alle Siedlungen der Krymoraner sind unterirdisch angelegt. Die Krymoraner leben in großen Familien und bewohnen ein ausgedehntes Höhlensystem, dessen Eingänge und Frischluftkanäle gut getarnt sind. Ab und zu steigen sie während der Dunkelperioden an die Planetenoberfläche, um zu jagen. Ansonsten ernähren sie sich von unterirdisch wachsenden Flechten, Pilzen und Rankengewächsen.

Wie alle Wesen, die auf Krymoran leben, unterlagen auch die Krymoraner der mentalen Beeinflussung durch HIDDEN-X. Die Superintelligenz trieb die Krymoraner dazu, bei ihren Jagden besonders gegenüber den ebenfalls auf Krymoran lebenden Roxharen und Molaaten rücksichtslos vorzugehen. Einige Oppositionelle, die vermutlich weniger stark beeinflusst wurden, lehnten einige Traditionen und Denkweisen ihres Volkes ab. Vor allem waren sie nicht mit der gegen die anderen Völker ausgeübten Gewalt einverstanden. Sie wollten mit allen Wesen in Frieden leben.

Bekannte Krymoraner

Geschichte

Krymoran wurde vermutlich seit Jahrtausenden nicht nur zum Schutz der Zentrumsregion von Zone-X, sondern auch als End- bzw. Zwischenlager für Wesen genutzt, die von HIDDEN-X versklavt worden waren. Diese Molaaten und Roxharen richteten unabsichtlich schwere Schäden in der Tier- und Pflanzenwelt Krymorans an und zwangen die Krymoraner dadurch, sich in den unterirdischen Städten zu verstecken. Die Krymoraner betrachteten die wachsenden Siedlungen der Fremdvölker als Bedrohung.

Im September 3804 drangen die SOL und OGGARS HORT in die Zentrumsregion von Zone-X vor. Das Atlan-Team, begleitet von einigen Solanern, erkundete den Planeten. Hreila Morszek wurde im Auftrag von HIDDEN-X von den Krymoranern mit dem Atavismus-Gen infiziert. Cryss'Narm und einige andere Oppositionelle entführten gleichzeitig Oserfan, um von ihm zu lernen, wie man sich dem von HIDDEN-X ausgeübten Einfluss widersetzen könnte. Atlan und einige Begleiter wurden von den Krymoranern angegriffen, die dem BEFEHL unterlagen, und entdeckten während der Flucht den auf Krymoran versteckten Dimensionstransmitter.

Oserfan verhielt sich kooperationsbereit, gab den Krymoranern Informationen über HIDDEN-X und erhielt sein Funkgerät zurück, so dass er Sanny kontaktieren konnte. Oserfan war bei einem Treffen der Rebellen mit Krymoranern aus Kyrm-Shartt zugegen. Er machte den Krymoranern klar, dass sie von HIDDEN-X beeinflusst wurden, und rief sie zum Widerstand auf. Er wurde freigelassen und konnte sich der Fünften Kolonne der Molaaten anschließen, der es gelang, über den Dimensionstransmitter ins Flekto-Yn vorzudringen und alle dort gefangenen Artgenossen zu befreien.

Quelle

Atlan 579, Atlan 583

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge