L-3

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die L-3 war ein lemurisches Raumschiff unbekannten Typs.

Geschichte

Die L-3 war eines von 22.000 Raumschiffen, die im Jahre 50.025 v. Chr. beim Transport vom Nysoor-Sonnenfünfeck (Gercksvira) nach Kahalo im Mahlstrom der Sterne verloren gingen. Nachdem auch Terra in den Mahlstrom verschlagen wurde, fand Alaska Saedelaere im Jahre 3460 die verlassene Flotte wieder. Zu diesem Zeitpunkt war sie bereits durch Energie-Algen bedroht. (PR 687)

Am 23. Dezember 3581 bargen Roi Danton und 1500 Raumfahrer von Ovarons Planet mit der L-3 und weiteren 24 Schiffen die letzten flugfähigen Raumschiffe der Flotte. Die L-3 wurde wie die restlichen Schiffe Bestandteil der Heimatflotte von Ovarons Planet. (PR 756)

Im April 3582 plante Reginald Bull den Bau einer NUGAS-Gewinnungsanlage. Dazu mussten einige Raumschiffe der Heimatflotte demontiert werden. Die L-3 wurde dabei erheblich demontiert, blieb aber flugfähig. Die Regierung von Ovarons Planet sah die Demontage der Raumschiffe mit kritischen Augen. Sie plante daher eine Besichtigung der L-3, wobei sie von Janak Raydoc über den wirklichen Zustand der L-3 informiert waren. Die Inspektion der L-3 diente der Administratorin Mayk Terna und Kayla Hildenbrandt als Tarnung für die Entführung Bulls. Die beiden Frauen entführten Bull mit Hilfe eines an Bord der L-3 installierten Transmitters, der später von Janak Raydoc heimlich deinstalliert wurde. (PR 771)

Quellen

PR 687, PR 756, PR 771