Lermunen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lermunen sind Nachfahren der Tefroder. Sie leben in einer unbekannten Galaxie der Lokalen Gruppe, nicht Milchstraße oder Andromeda.

Ihrer Sonne gab Ernst Ellert den Namen Yellow, wohlwissend um die Mehrfachvergabe dieses Sonnennamens. Die Welt der Lermunen ist der erste von zwei Planeten dieser Sonne und erdähnlich. Ernst Ellert nannte sie Yellow I.

Erscheinungsbild

Die Lermunen sind als Lemurer-Abkömmlinge menschenähnlich. Als Kleidung werden normalerweise (von Männern und Frauen) Röcke und bunte Jacken getragen. Frauen haben generell längere Haare.

Charakterisierung

Merkwürdigerweise besitzen die Lermunen kein besonderes Interesse an der Raumfahrt.

Geschichte

Etwa 15.000 v. Chr. wurden einige Tefroder auf Yellow I ausgesetzt. Ernst Ellert spekulierte, Yellow I wäre einmal eine Strafkolonie gewesen. Die Tefroder formten eine eigene Zivilisation, behielten aber die Sprache bei. Durch eine Lautverschiebung (und vielleicht auch Geschichtsklitterung) gaben sie sich den Namen Lermunen. Im Lauf der Jahrtausende ging das historische Wissen um die Zeit vor dem Aussetzen verloren.

Etwa 200 NGZ stürzte ein terranisches Raumschiff auf Yellow I ab. Das Schiff wurde völlig zerstört. Von den wenigen Überlebenden erhielten die Lermunen nur Kenntnis von der Existenz des Volkes der Terraner.

Ende des Jahres 428 NGZ begegnete Ernst Ellert mit der ZUGVOGEL zufällig diesem Volk. Er gab dem Museumsdirektor Tamaran einen groben Überblick über die Geschichte der Lemurer und Tefroder und flog dann wieder ab. Zu dieser Zeit lag das technische Niveau der Lermunen bei Dampfmaschinen.

Quelle

PR 1235