Alkordoom

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von NGC 1265)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Raumsektor Ordardor. Für weitere Bedeutungen, siehe: Ordardor (Begriffsklärung).

Alkordoom ist eine etwa kugelförmige Galaxie mit rund 120.000 Lichtjahren Durchmesser. Die Katalogbezeichnung lautet NGC 1265.

A679Illu 1 quer.jpg
Astrophysikalische Daten: Alkordoom
Katalogbezeichnung: NGC 1265
Entfernung zur Milchstraße: 235 Mio. Lichtjahre
Typ: kugelförmig mit 56.000 Lichtjahre langem Schweif
Durchmesser: 120.000 Lichtjahre
Bedeutende Völker
Alkorder, Celester, Chewkas, Jordobaner, Jupter, Kjoker, Llodals, Quaitti, Samariter von Alkordoom, Smyrter, Thater, Zuynamer
Weitere Völker
Aerleitern, Askprener, Birzer, Bithra, Fyrser, Grayoner, Hugerer, Integrale, Jarader, Jukter, Kobraner, Miratorner, Muraener, Noos-Unoser, Nyltings, Ruyder, Thorrater, Urucher, Vermes, Vocares, Voorndaner, Wandlerroboter, Yiker
Verkehrssprache: Alkordisch

Übersicht

Die Galaxie liegt im Perseushaufen (ABELL 0426) und ist 235 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Die Sterneninsel ist in zwei Hemisphären zu je vier Sektoren eingeteilt. Somit ergeben sich acht Kugelsegmente.

Dort, wo die Segmente zusammentreffen, befindet sich die Sonnensteppe. Diese Kugelschale ist etwa neun- bis zehntausend Lichtjahre dick. Daran schließt sich der Nukleus an, eine Zone mit 28.000 Lichtjahren Durchmesser. In dieser Kugelschale herrscht eine höhere Konzentration an kosmischer Materie wie Staubteilchen und Gaswolken vor, als in den restlichen Gebieten. Eine schwache Mentalstrahlung sorgte bei Lebewesen für eine lähmende Wirkung, die Angst und Unsicherheit hervorrief. Diese Strahlung ist im Jahre 3820 erloschen. Darauf ist wahrscheinlich der Tod der Facetten oder die Flucht des Erleuchteten zurückzuführen. (Atlan 804)

Alkordoom verfügt über einen 56.000 Lichtjahre langen Schweif, der aus der Galaxie herausragt. Deshalb wird Alkordoom auch als »Kopf-Schweif-Galaxie« bezeichnet. (Atlan 804)

Von Alkordoom geht ein Jetstrahl aus, ähnlich dem von M 87. (Atlan 709)

Bekannte Sonnensysteme

 

Bekannte Planeten und Monde

Machtverhältnisse

Im Kernsektor, Nukleus genannt, befindet sich der Sitz des Erleuchteten oder des Juwels.

Um den Nukleus befindet sich die Sonnensteppe. Der Rest der Galaxie ist in die erwähnten acht gleichgroßen Sektoren unterteilt. Jeder Sektor wird von einer Facette beherscht:

Obere Hemisphäre

  • Sektor Kontagnat – auch Sumpf oder Oben-Nord genannt; Facette Zulgea von Mesanthor »die Hexe«, Sitz im Pyramidon auf Crynn
  • Sektor Janzonborr – Facette Yog-Mann-Yog »der Zwilling«, Sitz im Adlerhorst; eine wichtige Rolle spielten die biologischen Züchtungen, die auf Zuynam und Tauwerk hergestellt wurden
  • Sektor Knudlanten – gelegen im Süden der oberen Hemisphäre; Hauptwelt Labyrinth; Facette Mecc »das Wiesel« (Atlan 806)
  • Sektor Kalso-Pschan – Facette Carmelon Thodebax (?)

Untere Hemisphäre

Geschichte

Alkordoom wurde von den Leuchtenden regiert, die wiederum von dem Erleuchteten kontrolliert wurden. In der Galaxie tobte ein ständiger Kampf jeder gegen jeden. (Atlan 682)

Im Jahre 3818 wurde Atlan von den Kosmokraten von Kran nach Alkordoom versetzt. Er sollte dort ANIMA finden und mit ihr gemeinsam die von EVOLO ausgehende Gefahr bannen. (Atlan 675)

Atlan musste gefährliche Einsätze in den Sektoren Ordardor, Kontagnat, Janzonborr sowie in der Sonnensteppe bestehen. Auf dem Planeten Ghuurm kam es zum großen Showdown. Der Erleuchtete floh zum Jahreswechsel 3818 / 3819 mit EVOLO aus Alkordoom. Das so entstandene Machtvakuum musste von den Völkern der Galaxie gefüllt werden. Die Macht der Facetten würde nicht mehr lange anhalten, die Jagd auf Psi-Potentiale war vorbei. (Atlan 699)

Durch seine Flucht endete eine 5000-jährige Herrschaft über Alkordoom. Jedes dieser Jahre hatte etwa 1000 Terra-Tage gedauert. (Atlan 699)

Seit dem Ende der Herrschaft der Facetten kam es zum spurlosen Verschwinden vieler Intelligenzwesen. Dieser Prozess begann, als der »Himmel über Alkordoom brannte«, ziemlich genau 18 Monate vor dem August 3820. Bei diesem Phänomen wurde die gesamte Galaxie von einem hellgrünen Leuchten umfasst, das die Dunkelheit des Weltraums für eine Stunde vertrieb und Angst und Panik verbreitete. Seither ging das Gerücht über einen geheimnisvollen Schatz in Alkordoom um, der unter anderem auch als Eherner Diamant bezeichnet wurde. Nur eine einzige Person konnte den Schatz für sich gewinnen. (Atlan 804)

Weblink

The Astrophysical Journal - RADIO GALAXY NGC 1265 UNVEILS THE ACCRETION SHOCK ONTO THE PERSEUS GALAXY CLUSTER

Quellen