Orpleyd

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orpleyd ist die ursprüngliche Heimatgalaxie der Tiuphoren.

NGC 6861.jpg
Astrophysikalische Daten: Orpleyd
Katalogbezeichnung: NGC 6861
Entfernung zur Milchstraße: 131 Mio. Lichtjahre
Durchmesser: 150.000 Lichtjahre
Bedeutende Völker
Tiuphoren, Gyanli

Übersicht

Orpleyd ist linsenförmig und hat einen großen, relativ hell leuchtenden Kern. (PR 2878) Sie ist von einem ausgedehnten Sternenhalo (PR 2881) sowie mehreren dunklen Staubgürteln umgeben, die in 56.000 Lichtjahren Entfernung vom Zentrum beginnen. (PR 2878) In den Staubgürteln befinden sich ungleichmäßig verteilte, mit Hyperkristallen dotierte Tiauxin-Partikel, die Ortung und Telepathie stören. (PR 2879)

In Orpleyd wurden zehntausende Sonnen von Unbekannten in Schwarze Löcher verwandelt. Von den Planeten und Monden der jeweiligen Systeme sind nur noch Trümmer übrig. (PR 2883)

Bekannte Systeme und Planeten

Geschichte

20 Millionen Jahre vor dem 16. Jahrhundert NGZ wurde Orpleyd von den Gyanli beherrscht. (PR 2876)

...

Der Angriff der Tiuphoren auf das Solsystem näherte sich dem Ende, als Paddkavu Yolloc, Caradocc der SHEZZERKUD, den Ruf zur Sammlung ergehen ließ. Yolloc erklärte die Banner-Kampagne der aus ferner Vergangenheit ins 16. Jahrhundert NGZ vorgedrungenen Tiuphoren für beendet. Er verkündete, die Erlösung nähere sich der Vollendung und die Reise aller Tiuphoren gehe weiter nach Orpleyd. Ungefähr 20.000 Sterngewerke, die die Schlacht überstanden hatten, machten sich auf den Weg dorthin. Vor dem Aufbruch wurden die ÜBSEF-Konstanten Perry Rhodans und Pey-Ceyans ins Catiuphat überführt. Die Tiuphorenwacht ermittelte die 131 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernte Galaxie NGC 6861 als Ziel der Tiuphoren. (PR 2874)

Die Tiuphorenflotte ging zunächst an einem 3,5 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernten Punkt im Leerraum auf Warteposition. Die beschädigte SHEZZERKUD musste instand gesetzt werden, zudem war eine Umrüstung aller anderen Sterngewerke erforderlich. Erst danach konnten sie Anfang Juli 1522 NGZ in die von der SHEZZERKUD zur Reise von Orpleyd in die Milchstraße verlegte und von der PEZZWYNEC unter hohem Energieaufwand offen gehaltene Sextadim-Halbspurtrasse einfliegen. In der Zwischenzeit gewannen Perry Rhodan und Pey-Ceyan, die von Attilar Leccore unterstützt wurden, neue Einblicke in das Catiuphat. In den tieferen Schichten sah Pey-Ceyan eine vereiste Galaxie mit einem Gürtel aus Staub. Von dort, so meinte sie, komme das Catiuphat. Leccore hatte den Eindruck, dass sich die Tiuphoren vor Orpleyd ekelten und dass sie die Reise nach Orpleyd nicht als Heimkehr betrachteten. Sie hatten vielmehr die Absicht, die Galaxie zu zerstören und zu bestatten. (PR 2875)

Nach ihrer Ankunft in den Randbereichen Orpleyds stellten die Tiuphoren fest, die Galaxie nur einen Bruchteil der für einen Zeitraum von 20 Millionen Jahren veranschlagten Strecke zurückgelegt hatte. Sie war 3000 Lichtjahre von dem Ort entfernt, an dem sie sich den Extrapolationen zufolge hätte befinden müssen. Außerdem rotierte Orpleyd zu langsam. (PR 2876)

Die RAS TSCHUBAI folgte den Tiuphoren und erreichte die Galaxie Anfang August 1522 NGZ. (PR 2878)

Quellen

PR 2874, PR 2875, PR 2876, PR 2878, PR 2879, PR 2881, PR 2882, PR 2883