Proto-Chaotische Zelle

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Proto-Chaotische Zellen sind eine Vorstufe zur Entstehung einer Negasphäre. Sie spielen eine wichtige Rolle während der so genannten Proto-Phase.

Vorkommen

Proto-Chaotische Zellen kommen natürlicherweise praktisch überall im Standarduniversum vor, sind aber meist inaktiv. Wenn die richtigen Bedingungen vorherrschen (und sie von Kosmischen Messengern unbehelligt bleiben), können sie mit der Zeit von alleine zu Negasphären heranwachsen.

Es kommt auch vor, dass Proto-Chaotische Zellen von Chaos-Geschwadern ausgesät werden, um an bestimmten Orten für die Entstehung von Negasphären zu sorgen. Zu diesem Zweck werden sie hyperenergetisch im Gefüge einer Galaxie implantiert und dort verankert.

Beschreibung

Anfangs befindet sich ihre Größe noch auf quantenmechanischem Niveau (also maximal etwa im Nanometer-Bereich). Aber auch hier stören sie schon Raum und Zeit. (PR 2411) So wurde in Hangay beobachtet, wie das Khyasous Licht-System durch die Nähe zu drei Proto-Chaotischen Zellen unterging: Die Raumzeit unterlag einer irregulären Expansion, so dass das System einfach versank: Die Entfernung zu den Nachbarsystemen nahm rapide zu, ohne dass eine der Sonnen sich von der Stelle bewegte. Gleichzeitig unterlag der Linearraum im Bereich von Khyasous Licht einer nicht näher definierbaren Störung, die Überlichtflug immer schwerer machte. Am Ende war das System einfach in der Entfernung verschwunden. (PR 2490)

Es kann vorkommen, dass Lebewesen in der Nähe von Proto-Chaotischen Zellen emotionaler reagieren. (PR 2411)

Proto-Chaotische Zellen können nur wachsen, wenn die Entropie steigt. Die Chaosmächte beschleunigen diesen Vorgang durch Entropische Zyklone, die gleichzeitig auch Leben vernichten. Um das Wachstum der Proto-Chaotischen Zellen zu beschleunigen, ernten die Zyklone gezielt Biophore ab und führen deren spezifische Energie den Proto-Chaotischen Zellen zu.

Wenn eine Proto-Chaotische Zelle ein gewisses Reifestadium erreicht hat, wird sie zu einer Chaotischen Zelle. Das darauf nachfolgende Stadium heißt Chaotisches Geflecht.

Durch das Zusammenspiel von Kolonnen-MASCHINEN und einer Spirale aus Kolonnen-Forts, können Proto-Chaotische Zellen dazu gebracht werden, zueinander zu transitieren. Dadurch wird die Umwandlung zu einer Chaotischen Zelle erleichtert.

Bekannte Proto-Chaotische Zellen

Hangay

Hangay ist eine noch junge Proto-Negasphäre, dementsprechend befinden sich viele Zellen des Chaos noch im frühen Entwicklungsstadium, das heißt es handelt sich um Proto-Chaotische Zellen.

Tare-Scharm

Die Proto-Negasphäre von Tare-Scharm ist im Jahre 20.059.813 v. Chr. deutlich weiter entwickelt als Hangay im Jahre 1346 NGZ. Ob in Tare-Scharm noch Zellen im frühen Entwicklungsstadium als Proto-Chaotischen Zellen existieren, ist nicht bekannt.

Geschichte

Tare-Scharm

Circa 20 Mio. v. Chr. waren in Tare-Scharm Proto-Chaotische sowie Chaotische Zellen entstanden. Die Streitkräfte ARCHETIMS drangen immer wieder durch die PFORTE nach Tare-Scharm vor, um so viele Proto-Chaotische und Chaotische Zellen wie möglich zu vernichten, bevor sich erstere zu Chaotischen Zellen weiterentwickelten, und zweitere zu Chaotischen Geflechten verbinden konnten. Während der Entstehung von Chaotischen Geflechten entstanden als Begleiterscheinung mehrere Terminale Beben.

Hangay

Ende Juli 1342 NGZ erfuhren Blo Rakane und Dao-Lin-H'ay bei der Erforschung der Sonnenlicht-Station auf Ultrablau, dass die Terminale Kolonne TRAITOR bereits mehrere Proto-Chaotische Zellen in Hangay errichtete, wodurch sie aktiv zur Entstehung der Negasphäre beitrug. Die Sonnenlicht-Stationen meldeten daher die höchste Gefahrenstufe für Hangay.

Im Juli 1346 NGZ erhielt das Hangay-Geschwader die Koordinaten des Segarenis-Sternhaufens, in dem sich eine Proto-Chaotische Zelle befinden sollte. Die RICHARD BURTON und die drei LFT-Doppel-BOXEN brachen am 19. Juli dorthin auf, konnten aber nicht gemeinsam bis zum Koh-Raffat-System vorstoßen, das im Zentrum der Zelle lag und von dem der Veränderungsprozess ausging. Nur die BURTON war in der Lage, mit ESCHERS Hilfe ins Zentrum der Zelle zu gelangen.

Anhand der Messungen, die die Station Schwinge-von-Raffat angestellt hatte, konnte ESCHER in der von Mondra Diamond auf dem Raum-Zeit-Router aRUX-7076 erbeuteten Karte Hangays circa 200 Proto-Chaotische Zellen identifizieren, die sich zwischen dem inneren und dem äußeren Wall der Galaxie befanden. (PR 2411)

Während sich das Innere Hangays langsam in eine Proto-Negasphäre verwandelte, bildeten sich auf natürliche Weise eine unbekannte Anzahl weiterer Proto-Chaotischer Zellen, außerdem kam es unter Mitwirkung TRAITORS zur Entstehung der ersten Chaotischen Zellen. (PR 2442)

In der Nähe des Sonnensystems Khyasous Licht befanden sich drei Proto-Chaotische Zellen, die das System schließlich im Herbst 1347 NGZ untergehen ließen. (PR 2490)

Quellen

PR 2331, PR 2410, PR 2411, PR 2418, PR 2423, PR 2442, PR 2447, PR 2490