Proto-Phase

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Proto-Phase wird der Prozess bezeichnet, der zur Entstehung einer Negasphäre führt.

Nach den Erkenntnissen ESCHERS, die von Dr. Laurence Savoire und Dr. Indica gestützt werden, verläuft diese Phase in folgenden Abschnitten:

  • Abschottung: Die betroffene Region muss auf natürliche Weise oder durch einen speziellen Wall gegen das umliegende Universum abgeschottet sein bzw. werden. Dadurch wird der Raumsektor vom Psionischen Netz abgeschnitten, außerdem können Kosmische Messenger ihn nicht mehr erreichen. Somit gelten die Naturgesetze nicht mehr und es kommt zu einer Instabilität, die zum so genannten »Inkonsistenzeffekt« und anderen Wirkungen führt. Gleichzeitig wächst im abgeschotteten Bereich somit die Entropie.
  • Bildung von Proto-Chaotischen Zellen: Die Gründe für die Entstehung der im Hyperraum existierenden Proto-Chaotischen Zellen sind bislang unklar. Sie verzerren die Raum-Zeit-Struktur und erhöhen den Grad der Entropie weiter. Die Proto-Chaotischen Zellen wachsen und werden schließlich zu Chaotischen Zellen, die sich anschließend zu Geflechten verbinden. Dieser Prozess kann gezielt gefördert werden, zum Beispiel durch den Einsatz der Entropischen Zyklone. Sobald sich die Chaotischen Zellen miteinander vereinigen, ist die Negasphäre entstanden.

Quellen

PR 2418, PR 2423

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge