Raknor-Nebel

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der im Zentrumbereich von Pinwheel gelegene Raknor-Nebel oder Elmsfeuer-Nebel gilt den Kartanin als Tabuzone.

Übersicht

Der eigentliche Nebel ist eine rund dreißig Lichtjahre durchmessende Gas- und Staubwolke. An seiner Peripherie liegen sehr aktive Sternentstehungsgebiete. Sie bringen eine Vielzahl an kurzlebigen Überriesen der Spektralklassen B und O hervor. Diese tauchen den gesamten Nebel, mit Ausnahme einer zentral gelegenen Dunkelzone, in ein wahres Lichtermeer.

Inmitten der Dunkelzone liegt das System Ctl, dessen zweiter Planet Ctl II den Robotern von Ctl als Heimat dient.

Geschichte

Nach der Flucht der NARGA SANT vor den Singuva aus der Mächtigkeitsballung Estartu begannen die Völker mit der Kolonisation von Welten innerhalb Pinwheels. Auf Geheiß von Kommandant Oogh at Tarkan wurden der Nebel und die in ihm liegenden Sternensysteme für raknor (terr.: tabu) erklärt. Der Nebel diente seither als Standort der NARGA SANT. Als sich bei den Völkern Anzeichen einer durch Strangeness ausgelösten Degeneration zeigten, ließ Oogh at Tarkan die Vennok eine Roboterzivilisation errichten, die den Völkern nach dem Abklingen der Degeneration helfen sollte. Oogh selbst und ein Dutzend seiner Getreuen wollten die Entwicklung beobachten und gingen in Kryostase.

Im Laufe der nächsten Jahrtausende war der Nebel Schauplatz einiger Ereignisse. So entdeckte eine tefrodische Expedition die NARGA SANT. Auch die Gys-Voolbeerah hinterließen ihre Spuren. Sie entdeckten die Roboter, die anscheinend aufgrund einer Fehlschaltung entgegen ihrer ursprünglichen Programmierung handelten, und anstatt Hilfe zu leisten, jede sich entwickelnde Kultur in die Steinzeit zurückbombten. Als die Gys-Voolbeerah im 36. Jahrhundert dem Ruf ihres Volkes in die Milchstraße folgten, schalteten sie die Roboter ab.

Später entdeckten die späteren Voica die NARGA SANT im Nebel und erklärten ihn erneut für raknor.

Im Juli 446 NGZ befand sich der PIG-Raumer WAGEIO nach der Festnahme von Dao-Lin-H'ay auf der Flucht vor den Kartanin. Unwissentlich suchte die Besatzung Schutz innerhalb des Nebels.

Quellen

PR 1337, PR 1338, PR 1348


Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge