SOLAR SYSTEM (Raumstation)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Raumstation. Für das Raumschiff, siehe: SOLAR SYSTEM.

SOLAR SYSTEM ist eine terranische Raumstation im Stardust-System, die die Sonne auf der Bahn des Planeten Zeus umkreist.

Aufbau

Die erste Ausbaustufe der Station bestand aus vier in Y-Form aneinandergekoppelten Großcontainern vom Typ SC3, die zunächst nur provisorisch ausgebaut wurden und konventionelle Kraftwerke, Speicherbänke und Lebenserhaltungssysteme enthielten.

Das Kernmodul (auch als »Basisplattform« bezeichnet) war 2×2×1 km groß. Mehrere ARCHEN Typ II und sonstige Module wurden später angekoppelt, so dass ein quaderförmiges Konglomerat aus Basisplattform und 22 500-Meter-Würfeln entstand. Es war insgesamt 3550 m lang, 2084 m hoch und 1016 m breit. SOLAR SYSTEM konnte in der endgültigen Ausbaustufe 7,5 Millionen Bewohner aufnehmen.

Geschichte

Die Station wurde ab dem 2. September 1346 NGZ als Weltraumbahnhof für die anlaufende Massenauswanderung von Terranern durch die Teletrans-Weiche in deren Nähe aufgebaut, in der Umlaufbahn des Planeten Zeus, und zwar so, dass die Station dem Gasriesen um 317 Millionen Kilometer vorauseilte. Der Betrieb wurde bereits am 5. September aufgenommen. Die Basisplattform traf am 20. Oktober im Stardust-System ein. Über die Station wurden die Siedlertrecks bis zum Erlöschen der Weiche am 13. November abgefertigt. (PR 2568)

Auch im Juni 1347 NGZ warteten noch 3,2 Millionen Menschen in der Station darauf, neue Domizile auf den Planeten des Stardust-Systems beziehen zu können. Fast alle Insassen der Station stimmten bei der Administratorenwahl am 18. Juni für Timber F. Whistler junior.

1376 NGZ lebten etwa 1,4 Millionen Personen in SOLAR SYSTEM. In diesem Jahr wurde Garfield Roofpit Administrator der Station. (PR-Stardust 2)

Im Jahre 1377 NGZ lebten noch 1,1 Millionen Personen in SOLAR SYSTEM. Von der Station aus wurde in den folgenden Jahren die Rohstoffschürfung auf den Monden der Gasriesen des Stardust-Systems geleitet, sie erfüllte außerdem Überwachungsaufgaben.

Die Bevölkerung schrumpfte bis 1463 NGZ auf 800.000 ständige Bewohner. (PR 2568)

Als die Entität VATROX-VAMU am 11. Februar 1463 NGZ mit einer Flotte der Jaranoc ins Stardust-System eindrang und die Menschen darin mental unterwarf, waren auch die Besatzung und die Bewohner von SOLAR SYSTEM davon betroffen. Jaranoc besetzten die Station, zogen aber bereits am 14. Februar wieder ab. Zu dieser Zeit befand sich auch ein Einsatzkommando auf SOLAR SYSTEM, bestehend aus Sean Legrange, Björn Saint-Germain, Lucrezia DeHall, Sergio Pepporani und einem Kampf-Malter der Elfahder unter der Führung von Protektor Xorl. Dieses Einsatzkommando stammte ursprünglich vom Raumschiff KATARAKT, war von der mentalen Beeinflussung VATROX-VAMUS nicht betroffen und reiste am 14. Februar weiter zum Polyport-Hof NEO-OLYMP. (PR 2568)

Im Juni 1513 NGZ, während das Stardust-System vom Generex und seinen Amöbenraumern bedroht wurde und der Generex durch den Abwurf von Virenbomben auf allen bewohnten Welten des System deren Bewohner mit dem HMI-Virus infizierte, galt die SOLAR SYSTEM als der einzige Ort im Stardust-System, an dem die Bewohner vor dem Virus sicher waren. (PR-Stardust 11)

Darstellungen

Quellen