Tare-Scharm

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tare-Scharm ist eine Galaxie, die circa 45 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist.

Astrophysikalische Daten: Tare-Scharm
Katalogbezeichnung: NGC 3423
Entfernung zur Milchstraße: ≈45,34 Mio. Lichtjahre
Typ: Sc
Masse: ≈150 Mrd. Sonnen
Durchmesser: 75.000 Lichtjahre
Bedeutende Völker
Cypron, Fangu Lotis, Roganer
Sternenreiche
Sternenbund Olmarta
Verkehrssprache: Tare'am (20 Mio. v. Chr.)
Mächtigkeitsballung: ELEDAIN

Übersicht

Tare-Scharm (NGC 3423) liegt von der Erde aus gesehen im Sternbild Sextant.

Die Galaxie hat einen Durchmesser von 75.000 Lichtjahren und eine Zentrumsdicke von 15.000 Lichtjahren. Der Kernbereich ist vergleichsweise klein, die Spiralarme wirken offen und weit geschwungen. Sie umfasst circa 150 Milliarden Sonnenmassen.

Im Zentrum der Galaxie befindet sich das Schwarze Loch Margin-Chrilox. Hier war bis zum Jahre 20.059.812 v. Chr. GLOIN TRAITOR stationiert.

Die allgemein gültige Verkehrssprache war 20 Millionen Jahre v. Chr. Tare'am, sie entspricht weitgehend dem Lanterns-Dialekt, der auf die Superintelligenz ELEDAIN zurückgeht. Im 14. Jahrhundert NGZ gilt Tare-Scharm als Bastion der Ordnungsmächte.

Bekannte Sonnensysteme

Bekannte Planeten und Monde

Bekannte Völker

Geschichte

20 Millionen Jahre v.Chr.

In Tare-Scharm lebten vor Äonen Cynos, die sich zu einem unbekannten Zeitpunkt (irgendwann nach 20.060.613 v. Chr.) vermutlich aus den Nega-Cypron entwickelten. Neun von ihnen flohen vor der im Entstehen begriffenen Negasphäre in die Milchstraße und verbargen sich bis ins Jahr 1344 NGZ auf der Welt Novatho. Von dort flohen sie wiederum vor der neuerlichen Gefahr einer in Hangay entstehenden Negasphäre.

Die Negasphäre von Tare-Scharm war vor circa 20 Millionen Jahren im Begriff zu entstehen. Es hatten sich bereits Chaotische Zellen gebildet, welche dabei waren, sich zu Chaotischen Geflechten zu verbinden. Im Jahre 20.059.813 v. Chr. waren bereits 45% der Galaxie von Chaotischen Zellen und Geflechten durchsetzt. Das Vibra-Psi war bereits dabei, das Leben innerhalb der Negasphäre zu verändern. Die gesamte Galaxie war - bis auf die PFORTE - von einem Grenzwall umgeben. Mehrere Kosmische Messenger versuchten vergeblich, diesen Wall zu durchdringen.

Eine Koalition von Superintelligenzen, zu der ARCHETIM, ELEDAIN, NAFAU'CHUK und STERN gehörten, verhinderte deren Entstehung mittels einer Retroversion. Die wichtigsten Alliierten Archetims innerhalb Tare-Scharms waren die Cypron. Es kam immer wieder zu Kämpfen mit den Mächten des Chaos, die sich über mindestens 1500 Jahre erstreckten. Als Truppenlager und Sprungbrett nach Tare-Scharm nutzten die Streitkräfte ARCHETIMS den von ELEDAIN erschaffenen Hyperkokon INTAZO. Interessant ist hierbei die Tatsache, dass die Kosmokraten bei der Retroversion keine militärischen Eingreiftruppen entsenden konnten, weil diese angeblich alle an anderen, wichtigeren, Orten von den Chaosmächten gebunden waren.

Um mehr über die Retroversion zu erfahren, startete Perry Rhodan im April 1346 NGZ die Operation Tempus, um Tare-Scharm in der Vergangenheit zu besuchen. Die JULES VERNE erreichte INTAZO im Jahre 20.059.813 v. Chr. (November 1346 NGZ Bordzeit). Einige Wochen später gelangte Perry Rhodan nach Tare-Scharm, allerdings nicht freiwillig, sondern als Gefangener des Dualwesens Ekatus Atimoss und des Terminalen Herolds Glinvaran. Er wurde auf dem Planeten Ata Thageno von Hobogey befreit und von den Cypron als Beauftragter der Kosmokraten anerkannt. Die JULES VERNE folgte ihm mit einer Einsatzflotte Kamukos, verlor dann aber die Orientierung. Alaska Saedelaere setzte den Vektor-Helm ein und brachte das Schiff halbwegs wieder auf Kurs, was letztlich zur Kontaktaufnahme mit den Cypron führte.

ARCHETIM bereitete den entscheidenden Angriff auf die Zentrumsregion Tare-Scharms vor. Die Flotten der Superintelligenz nutzten dabei den KORRIDOR DER ORDNUNG, ein Netzwerk aus Hyperkorridoren und Knotenpunkten, das die ganze Proto-Negasphäre durchzog. Als die Negane Stadt in Tare-Scharm erschien, standen die Ankunft des Chaotarchen Xrayn und die Spontane Gesamtvernetzung aller Chaotischen Geflechte unmittelbar bevor. Die Retroversion gelang schließlich durch die verlustreiche Finale Schlacht, in deren Verlauf GLOIN TRAITOR vernichtet werden konnte. Kosmische Messenger konnten nach Tare-Scharm gelangen und die Informationsübermittlung aus dem Moralischen Kode wieder aufnehmen. ARCHETIM speiste seine Psionische Energie in das Psionische Netz ein und setzte es dadurch instand. Im Verlauf der Retroversion entstand ein hyperphysikalisches Chaos in Tare-Scharm. Hyperstürme tobten fast überall. Die Verhältnisse normalisierten sich nur langsam wieder.

14. Jahrhundert NGZ

Es kann angenommen werden, dass die Chaotarchen ihren Feldzug in Tare-Scharm bald danach aufgaben, denn im 14. Jahrhundert NGZ war Tare-Scharm ein Stützpunkt der Ordnungsmächte, und auf Evolux wurden in dieser Zeit schon seit mindestens 10.000 Jahren Kobaltblaue Walzenraumer der Kosmokraten gebaut. Die UFOnauten galten in dieser Zeit als oberste Ordnungsmacht von Tare-Scharm.

Quellen

PR 2279, PR 2283, PR 2308, PR 2400, PR 2404, PR 2407, PR 2420, PR 2422, PR 2423, PR 2424, PR 2428, PR 2431, PR 2433, PR 2434, PR 2435, PR 2445, PR 2446, PR 2448, PR 2449, PR 2450, PR 2454