Terrosch-Rotwolke

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Terrosch-Rotwolke ist eine Gaswolke in der Außenrandzone der Galaxie Gruelfin, 38.000 Lichtjahre von Greytonor entfernt, dem Heimatsystem der Takerer. Sie liegt am Außenrand von Gruelfin und ist der Kleingalaxie Morschaztas am nächsten gelegen. Die Entfernung beträgt 84.562 Lichtjahre.

PR0481.jpg
Heft: PR 481
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt

Aufbau

Sie durchmisst etwa 132 Lichtjahre und besteht hauptsächlich aus rotglühendem Gas, das ständig von atomaren Prozessen aufgeheizt wird. Schon zu Ovarons (erster) Regierungszeit als Ganjo vor 200.000 Jahren bildete die Wolke ein Phänomen, das von ganjasischen Wissenschaftlern untersucht wurde.

Im Jahre 3438 befindet sich im genauen Zentrum der Wolke eine Anlage der Ganjasen, die den Zugang zu der im Hyperraum versteckten Kleingalaxie Morschaztas bildet. Es handelt sich um eine vollautomatische, halbkugelförmige Raumstation mit einer Kuppelhöhe von 4000 Metern und einem Plattformdurchmesser von 8000 Metern. Von dieser Station aus wird ein Giganttransmitter gesteuert. Dieser ist groß genug, um bei Bedarf ganze Flottenverbände zu befördern. Außerdem gehört zu der Station ein riesiger, spindelförmiger Pedopeiler mit einer Höhe von 3000 Metern. Das Gegenstück zu dieser Anlage befindet sich in Morschaztas in der Arrivazone.

Die drei Konstruktionen werden von sechsdimensionalen Pedokraftfeldern gegen die atomaren Gewalten der Rotwolke abgeschirmt. Die Energiezufuhr wird von 86 Trafidim-Stationen geregelt. Diese stabilisieren gleichzeitig künstlich den Energiehaushalt der Rotwolke und verhindern so ihre Umwandlung in eine riesige Sonne. Die überschüssigen Energien dienen zur Aufrechterhaltung des Sextadimschirmes, mit dem die Kleingalaxie Morschaztas im Hyperraum gehalten wird.

Geschichte

Um das Jahr 196.467 v. Chr. wurde die Terrosch-Rotwolke zum Anker der Sextadim-Hyperraumblase ausgebaut, die Morschaztas enthielt. Angestoßen wurde diese Entwicklung von der Urmutter sowie den ganjasischen Militärs Farro, Moshaken und Perda.

Im April 3438 erreichte die MARCO POLO, die einen Sammler von Cham hierher verfolgt hatte, die Terrosch-Rotwolke. Florymonth erschien an Bord des Raumschiffes, und ermöglichte Perry Rhodan, Atlan und Ovaron die Passage in die Arrivazone, auch die MARCO POLO selbst durfte später nachkommen. Im Mai diesen Jahres griff der aus Morschaztas geflohene Sextolotse Guvalasch mit den Sammlern in der Terrosch-Rotwolke die Kontrollstationen an, und Morschaztas fiel in den Normalraum zurück.

Nicht länger durch die Stationen in den Hyperraum abgeleitet, verursachten die Energien der Terrosch-Rotwolke, dass sich die Materiewolke in kurzer Zeit in eine riesige rote Sonne verwandelte.

Quellen

PR 480, PR 481, PR 486, PR 488, PR 489

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Mitmachen
Formatvorlagen
Werkzeuge