Torbutan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Torbutan war der innerste Planet des Torbu-Doppelsonnensystems in der Milchstraße und gehörte zum 87. Tamanium. Er befand sich maximal 1000 Lichtjahre von Drorah. Hier wurde der lemurische Zeittransmitter entwickelt.

Übersicht

Torbutan bot für Lemurer verträgliche Umweltverhältnisse. Unter einer hohen Bergkette, die sich am westlichen Rand des Nordkontinents von Küste zu Küste erstreckte, befand sich 6417 dha-Tamar (49.983 v. Chr.) eine subplanetare Forschungseinrichtung des Suen-Klubs, in dem der Zeittransmitter entwickelt wurde. Es gab darüber hinaus mehrere große Städte und Raumhäfen. (Lemuria 5)

Geschichte

Auf Torbutan arbeitete bis circa 6412 dha-Tamar (49.988 v. Chr.) ein Wissenschaftlerteam des Suen-Klubs unter der Leitung des Hohen Tamrats Markam an der Entwicklung des Zeittransmitters. Das Team verließ den Planeten im genannten Jahr, um an einer Konferenz auf Suen teilzunehmen. Seitdem hatte man nichts mehr von ihr gehört, Interimskommandantin wurde die Technikerin Delaine Hogh. Der Zeittransmitter war zwar funktionsfähig, aber die zurückgebliebenen Techniker konnten ihn nicht bedienen. (Lemuria 5)

Anmerkung: Höchstwahrscheinlich hängt das Verschwinden des Wissenschaftlerteams mit der Entdeckung des Suen-Klubs durch die Meister der Insel zusammen. Die Wissenschaftler des Klubs wurden von den MdI auf den Planeten Greenish-7 deportiert.

Torbutan wurde 6417 dha-Tamar von den Bestien angegriffen. Landetruppen verwüsteten die Städte und richteten ein grausames Massaker unter den Lemurern an. Zum gleichen Zeitpunkt erschien Icho Tolot nach einer Zeitreise aus dem Jahre 1327 NGZ in der Forschungseinrichtung. Er stellte sich den Bestien entgegen, konnte die Vernichtung des Planeten aber nicht verhindern, denn die Bestien entzündeten dort mit einer Armageddonbombe einen Atombrand. Er schloss sich dem wenig später auf der Suche nach dem Zeittransmitter mit der KOLOSCH eintreffenden Levian Paronn an und half ihm bei der Bergung des Geräts. Mit einem von Tolot gekaperten Bestienraumer brachte man den Zeittransmitter nach Lemur. (Lemuria 5)

Nur circa 1000 Bewohner Torbutans konnten vor der Vernichtung von der KOLOSCH auf die knapp 100 Lichtjahre entfernte Agrarwelt Radon evakuiert werden. (Lemuria 5)

Am 27. März 1517 NGZ entsandte der tefrodische Machthaber Vetris-Molaud den Schmerzensteleporter Lan Meota und fünf Mutanten aus der Schule der Gnade mit der LAHMU zum Torbu-System. Sie sollten in den Trümmern Torbutans nach einer Statue Zeno Kortins suchen. (PR 2770)

Quellee

Lemuria 5, PR 2770