Twarion Uruc

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Twarion Uruc ist ein Energiewesen, das im Dienst der Chaotarchen steht.

Erscheinungsbild

Da Twarion Uruc aus reiner Energie besteht, hat es keine klar definierte Körperform. In der Ortung stellt es sich in unterschiedlichen Formen dar: Als Diamant, als sich entfaltende Blume, als Möbiusband, oder als zehndimensionale Kristallstruktur. Sein Strahlen wird als »dunkel gleißend« beschrieben.

Charakterisierung

Das Energiewesen wird als sehr mächtig und absolut fremdartig beschrieben. Es ist in der Lage, die Bewusstseine anderer Lebewesen zu taxieren und vermutlich auch zu beeinflussen.

Geschichte

Vor 52 Millionen Jahren entdeckte Twarion Uruc die Quell-Klipper in der Nähe einer Materiesenke. Möglicherweise wurde er auch von den Chaotarchen dorthin geschickt. Er nahm die lebendigen Raumschiffe vorübergehend in Besitz und versprach ihnen, neue Eigner für sie zu beschaffen. Dieses Versprechen setzte er in die Tat um, indem er das kosmische Leuchtfeuer M'ZATIL entzündete und damit die Quanten der Finsternis anlockte, die künftig als Piloten und Eigner der Quell-Klipper dienten und mit diesen zu den Dunklen Ermittler verschmolzen. Zum Schutz des Leuchtfeuers forderte er den 16. Chaotender mit dem Namen ZENTAPHER an.

Uruc schloss einen Handel mit den Dunklen Ermittlern ab und nahm sie in die Dienste der Chaotarchen. Im Gegenzug versprach er ihnen die von den Quanten der Finsternis ersehnte Erlösung: Durch den Refaktiven Sprung sollten die Ableger des Elements der Finsternis von den On- und Noon-Quanten getrennt werden, damit sie sich wieder mit dem Element der Finsternis vereinigen konnten.

Eine Million Jahre später führte Uruc dieses Ritual tatsächlich über dem Ereignishorizont eines Schwarzen Loches durch. Er tauchte aus dem Ereignishorizont auf, zeigte sich in der Gestalt einer sich entfaltenden Blume mit einem Radius von einer halben Lichtsekunde und nahm einen Dunklen Ermittler in sich auf. In einer n-dimensionalen Explosion wurde dabei das Quant der Finsternis vom Quell-Klipper getrennt und in einen unbekannten Bereich des Kosmos geschleudert - die versprochene Erlösung war ein Betrug.

Davon ahnten die Dunklen Ermittler jedoch nichts. Sie erfuhren davon erst viele Millionen Jahre später, als zufällig eines der beim Refaktiven Sprung »erlösten« Quanten der Finsternis zurückkehrte. So entstand eine Rebellion in den Reihen der Dunklen Ermittler, die am 31. Januar 1346 NGZ zu Twarion Urucs Untergang führte. An diesem Tag fand der Refaktive Sprung beim Dengejaa Uveso in der Milchstraße statt. Die Rebellen griffen Uruc an. Es kam zu einer gewaltigen Energie-Eruption, durch die Uruc vermutlich vernichtet wurde. Auch die Rebellen wurden dabei ausgelöscht. Perry Rhodan und Gucky beobachteten dieses Ereignis von Ruumaytron aus.

Quelle

PR 2382