Vojariden

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vojariden sind friedfertige Wesen aus der Kleingalaxie Laxaron, 0,55 Millionen Lichtjahre von Ammandul entfernt. Ihre Heimatwelt heißt Ambur.

Erscheinungsbild

Sie besitzen eine durchsichtige Haut und vier Arme mit je sieben Gelenken. Dazu kommen zwei verkümmerte Stummelflügel und ein Multifunktionsorgan im Gesicht.

Bekannte Vojariden

Geschichte

Durch eine Reise von Ahn-Visperon nach Ammandul kamen die Vojariden in Kontakt mit einem Geisteswesen, das sich selbst als "Wanderer durch Raum und Zeit" bezeichnete. Dieses Wesen wünschte sich die Vojariden als Vertraute, weil sie ebenso wie es selbst für den Frieden einstanden. Die Vojariden bezeichneten das Wesen zukünftig als ES.

Nach einiger Zeit wurden die Vojariden, ausgelöst durch eine paramentale Vibration, zu Helfern bei der Metamorphose von ES zur Superintelligenz. Sie selbst entwickelten sich dabei zu den Nocturnen.

Als Vorremar Corma, Rikoph Furtok, Duncan Legrange und Maximilian Lexa im August 1377 NGZ die Insel im Nebel auf dem Planeten Katarakt im Stardust-System betraten – bei der es sich um die Insel Talanis handelte – begegnete ihnen dort ein Vojaride, der ihnen mitteilte, dass sie »nicht die Richtigen« seien, und der ihnen einen Blick auf sich selbst gewährte, bevor er sie wieder wegschickte. (PR 2509) Als Shanda Sarmotte, Rence Ebion und Huslik Valting im Februar 1463 NGZ auf der Flucht vor VATROX-VAMU nach Talanis kamen, trafen sie dort auf eine kleine Statue eines Vojariden, von der Shanda Sarmotte eine Stimme vernahm, die sie aufforderte, zum Palast der Vier Himmel zu gehen. (PR 2560, S. 45)

Quellen

PR 2000, PR 2509, PR 2560