Xpomul

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Xpomul ist ein Chaotarch.

PR1593.jpg
Heft: PR 1593
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsformen

Eine seiner Erscheinungsformen ist die eines gebeugt gehenden Humanoiden unter einer großen Kutte, mit tief in die Stirn gezogener Kapuze. Sein Körper scheint von schwarzem Feuer umgeben, während seine Augen wie gelbe Flammen leuchten. Er ist in eine Aura des Hasses und der Zerstörung gehüllt, die selbst die stärksten Chaotarchen-Diener des Standarduniversums sofort tötet und nur sehr schwer abgeschirmt werden kann. In dieser Gestalt trat er in ZENTAPHER auf, als er die neun Architekten auf die bevorstehende Schlacht von Kohagen-Pasmereix vorbereitete. (PR 2093)

Helfer

Xpomul förderte die Entstehung des Herrn der Elemente in der durch das Verschwinden von TRIICLE-9 entstandenen Negasphäre. Dieser rekrutierte den Dekalog der Elemente. (PR 1261)

Xpomul kümmerte sich um die neun Chaotender, die in der Schlacht von Kohagen-Pasmereix eingesetzt wurden. (PR 2093)

Eine weitere Eingreiftruppe unter seiner Führung waren Xpomuls Champions. (Intrawelt 3)

Geschichte

ca. 80.000.000 v. Chr.

Xpomul war in die Geburt des Herrn der Elemente verstrickt, indem er die Fusion der V'Aupertir-Bewusstseine beschleunigte. (PR 1261)

ca. 12.000.000 v. Chr.

Des Weiteren war Xpomul maßgeblich an der Entstehung des Hexamerons und der Erhebung des ehemaligen Mächtigen Sirixim in den Status einer Superintelligenz beteiligt. (PR 1593, PR-TB 358)

ca. 3.282.000 v. Chr.

Kintradim Crux begegnete ihm, als er hinter den Materiesenken zu einem Gewährsmann der Chaotarchen geformt wurde. (PR 2093)

ca. 2.800.000 v. Chr.

Kurz vor der Schlacht von Kohagen-Pasmereix kamen Xpomul und alle Architekten in ZENTAPHER zusammen. Dort setzte er sie über die bevorstehende Schlacht ins Bild. (PR 2093)

ca. 2.000.000 v. Chr.

Vor ca. 2.000.000 Jahren erhöhte Xpomul mit dem Hexameron die Gravitationskonstante in Tarkan, um dessen Kontraktion zu beschleunigen. (PR 1593, PR-TB 358)

Quellen