Ram Nanuku

Aus Perrypedia
Version vom 24. März 2019, 14:45 Uhr von Klenzy (Diskussion | Beiträge) (Geschichte)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Olymper Ram Nanuku war ein  Wikipedia-logo.pngGuru, Philosoph und Geschäftsmann in Trade City.

Erscheinungsbild

Nanuku war im Jahre 1550 NGZ ein mittelgroßer, älterer Mann. Sein braunes Gesicht war von tiefen Falten zerfurcht. Das Haar des Mannes war weiß und sein zerzauster Bart hing ihm bis weit über die Brust hinab. (PR-Olymp 5, S. 20) Nanuku hatte schwarze Augen und buschige Brauen. (PR-Olymp 6, S. 29, 33)

Der Guru trug meistens nachlässig gebundene, doch makellose  Wikipedia-logo.pngKimonos aus weißem Satin. Der Guru sprach immer mit einer sanften Stimme. (PR-Olymp 6, S. 53)

Charakterisierung

Ram Nanuku war der Verfechter einer einfachen Philosophie: Er lehrte, dass alle Lebewesen des Universums eine Einheit bilden würden und ewig miteinander verbunden wären. Aus dieser Tatsache würde sich dann die Pflicht zum friedvollen Zusammenleben der Wesen des Universums ableiten. (PR-Olymp 6, S. 29)

Nanuku war allerdings nicht nur ein Philosoph, sondern auch ein herrvorragender Geschäftsmann. Mit eisernem Willen und unter Ausnutzung einiger Gesetzeslücken erschuf er ein Wirtschaftsimperium, dessen Werbelogos mit seinem Konterfei in ganz Trade City zu sehen waren. Nanuku war ein gekonnter Redner, der ein Millionenpublikum zu fesseln wusste. (PR-Olymp 6, S. 29, 53)

Nanuku nahm es mit den Gesetzen nicht sehr genau. So nutzte er zum Beispiel das eigentlich verbotene halluzinogene Marketing, um seine Botschaften bekannt zu machen. (PR-Olymp 5, S. 20)

Der Guru war ein Raucher. Die Zigaretten drehte er selbst, rauchte aber auch die  Wikipedia-logo.pngWasserpfeife, bevorzugt mit bestem ferronischen Tabak. (PR-Olymp 6, S. 29)

Bekannte Mitarbeiter 1550 NGZ

Geschichte

Ursprünglich war das Farsome die Wirkungsstätte von Ram Nanuku. Später expandierte der gewiefte Geschäftsmann und erwarb das berühmt-berüchtigte Yoshiwara. (PR-Olymp 6, S. 30) Nanuku war zuerst ein Berates des Argyris, dann ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann. Seine gute Freundin, die damalige Argyrisa Indrè Capablanca, überzeugte ihn davon, dass er einen Teil seines Erfolges den Olympern verdankte und auch etwas an die Gesellschaft zurückgeben sollte. Nanuku wurde dann zu einem Philosophen und Guru, der sein florierendes Geschäft fortan auch als Instrument zur Verbreitung seiner innersten Überzeugungen einsetzte. Obwohl er selbst fast nie seinen Heimatplaneten verließ, verkauften sich seine Lehren weit über den Olymp-Komplex hinaus und waren auf den Plejaden und im Orionnebel bekannt. (PR-Olymp 6, S. 40–41, PR-Olymp 9, S. 14)

Am 11. Mai 1550 NGZ wurde Nanuku von Indrè Capablanca (als Derin Paca inkognito unterwegs) gesucht. Die ehemalige Argyrisa wollte ihn für die Bürgerbewegung gewinnen, die sich dafür einsetzte, die Regierung von Beryn Mogaw zu beenden. Am nächsten Tag eskortierten Spinoza und seine Gehilfen Capablanca sowie Piri Harper und Frank Sulu, ihre Begleiter, zum Yoshiwara. Dort kam es zum Gespräch der beiden prominenten Olymper. Der einflussreiche Guru lehnte es ab, eine Audienz beim Kaiser zu erwirken, da er an der Wirksamkeit einer solchen Handlung zweifelte. Dennoch wurde er von Capablanca überzeugt und beteiligte sich an einem Aufruf an die Bevölkerung von Olymp. Darin verlangte er die Einleitung des Amtsenthebungsverfahrens gegen den Argyris. Ranuku wandte sich auch an Onara Gholad und warnte sie eindringlich vor der Einmischung in innere Angelegenheiten der Olymper. (PR-Olymp 6)

Nanuku hielt Krystophar für einen unentbehrlichen Mitarbeiter für Derin Paca und verlangte, diesen Mann nach Trade City bringen zu lassen. Am 13. Mai erfüllten Piri Harper und Frank Sulu den Wunsch des Gurus. Inzwischen appellierte Nanuku erfolgreich an die Bürger der Stadt, Ruhe zu bewahren, um die angedrohte nächtliche Ausgangssperre zu vermeiden. (PR-Olymp 7, S. 8, 59)

Am 14. Mai fand im Nanukus Privatanwesen das Treffen des ehemaligen Kaiserpaares Capablanca (alias Derin Paca) und Martynas Deborin (Krystophar) mit Gucky statt. (PR-Olymp 9, S. 4) Zu diesem Zeitpunkt fahndeten die Tefroder bereits nach dem Guru, der, dem Wunsch Onara Gholads entsprechend, möglichst unter Auschluss der Öffentlichkeit verhaftet werden sollte. (PR-Olymp 10, S. 9)

Am 15. Mai wandte sich Nanuku erneut an die zahlreich versammelten Olymper und kündigte ihnen die Rückkehr des ehemaligen Kaiserpaares nach Olymp an. (PR-Olymp 11, S. 58)

Als Sichu Dorksteiger und Perry Rhodan am nächsten Tag Abschied von Olymp nahmen, wurde Nanuku von Capablanca und Deborin angeboten, erneut der Berater des Kaiserpaares zu werden. Nanuku nahm das Angebot an, bat sich aber etwas Zeit aus, um sich zuerst um seine Geschäfte kümmern zu können. (PR-Olymp 12, S. 62)

Quellen

PR-Olymp 5, PR-Olymp 6, PR-Olymp 7, PR-Olymp 9, PR-Olymp 10, PR-Olymp 11, PR-Olymp 12