Tata: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Reihenfolge der Abschnitte)
K (Geschichte)
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
:''Zitat: »[...] Böse Geister mit starken Waffen. Sie beherrschen Blitz und Donner und reiten auf Flammenpferden. [...]«'' <small>([[Quelle:PR207|PR&nbsp;207]])</small>
 
:''Zitat: »[...] Böse Geister mit starken Waffen. Sie beherrschen Blitz und Donner und reiten auf Flammenpferden. [...]«'' <small>([[Quelle:PR207|PR&nbsp;207]])</small>
  
Kurz nach der Entdeckung wurde die Stadt von den [[Eskies]] belagert, die sich in der Folge eine der üblichen erbitterten Auseinandersetzungen mit den Gurus lieferten. Im Zuge dieser Auseinandersetzung setzten die Verteidiger Tatas ihre [[Parafähigkeit|parapsychischen Fähigkeiten]] ein, unterbanden alle Prozesse, die auf {{WP|Kernfusion}} beruhten, und erzeugten danach eine extreme Kaltfront, um die Eskies zu vertreiben.
+
Kurz nach der Entdeckung wurde die Stadt von den [[Eskies]] belagert, die sich in der Folge eine der üblichen erbitterten Auseinandersetzungen mit den [[Gurus]] lieferten. Im Zuge dieser Auseinandersetzung setzten die Verteidiger Tatas ihre [[Parafähigkeit|parapsychischen Fähigkeiten]] ein, unterbanden alle Prozesse, die auf {{WP|Kernfusion}} beruhten, und erzeugten danach eine extreme Kaltfront, um die Eskies zu vertreiben.
  
Von diesen Umständen wurden auch die Besatzungen der sich in der Nähe befindenden [[Kaulquappe]]n [[C-11]] und [[C-18]], sowie der [[CREST&nbsp;II]] betroffen. Nach dem Totalausfall aller Maschinen, die durch Kernreaktionen betrieben wurden, lagen die Terraner vor Tata fest.  
+
Von diesen Umständen wurden auch die Besatzungen der sich in der Nähe befindenden [[Kaulquappe]]n [[C-11]] und [[C-18]] sowie der [[CREST&nbsp;II]] betroffen. Nach dem Totalausfall aller Maschinen, die durch Kernreaktionen betrieben wurden, lagen die Terraner vor Tata fest.  
  
 
Im Rahmen des [[Unternehmen Eskimo|Unternehmens Eskimo]] gelang es ihnen allerdings, in einer gewaltigen Kraftanstrengung zwei [[Shift]]s mit Seilen aus dem Einflussbereich der Gurus zu ziehen.
 
Im Rahmen des [[Unternehmen Eskimo|Unternehmens Eskimo]] gelang es ihnen allerdings, in einer gewaltigen Kraftanstrengung zwei [[Shift]]s mit Seilen aus dem Einflussbereich der Gurus zu ziehen.

Aktuelle Version vom 12. Oktober 2019, 22:57 Uhr

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Tata ist eine gigantische Felsenstadt der Gurus in der Grün-Etage des Hohlplaneten Horror.

Übersicht

Sie besteht aus einem der gebirgsartigen, 800–1000 Kilometer hohen und 96–112 Kilometer durchmessenden, mit Stützpfeilern und Felsnadeln versehenen Massive, die den Kunsthimmel Horrors, also die Gelb-Etage, abstützen. In den Außenbereichen ist die in verschiedene Sektoren eingeteilte Stadt festungsartig gepanzert und mit Panzerforts und Geschützstellungen gespickt. Es gibt keine Gebäude, alle Wohnräume, Tunnels und sonstigen Einrichtungen wurden in den Fels getrieben. Rings um das Felsmassiv befindet sich eine ausgedehnte, von viele Schluchten und Gräben durchzogene Ebene.

Die Einwohnerzahl Tatas liegt nach vorsichtiger Schätzung im Jahr 2400 bei etwa 2,5 Millionen.

Bekannte Sektoren

Geschichte

Im Oktober 2400 entdeckten die Terraner die Felsenstadt. Captain Don Redhorse nannte sie »Tata«, nach der sagenumwobenen Geisterstadt in den Wolken, von der seine Vorfahren geträumt hatten und die von Dämonen bewohnt sei.

Zitat: »[...] Böse Geister mit starken Waffen. Sie beherrschen Blitz und Donner und reiten auf Flammenpferden. [...]« (PR 207)

Kurz nach der Entdeckung wurde die Stadt von den Eskies belagert, die sich in der Folge eine der üblichen erbitterten Auseinandersetzungen mit den Gurus lieferten. Im Zuge dieser Auseinandersetzung setzten die Verteidiger Tatas ihre parapsychischen Fähigkeiten ein, unterbanden alle Prozesse, die auf  Wikipedia-logo.pngKernfusion beruhten, und erzeugten danach eine extreme Kaltfront, um die Eskies zu vertreiben.

Von diesen Umständen wurden auch die Besatzungen der sich in der Nähe befindenden Kaulquappen C-11 und C-18 sowie der CREST II betroffen. Nach dem Totalausfall aller Maschinen, die durch Kernreaktionen betrieben wurden, lagen die Terraner vor Tata fest.

Im Rahmen des Unternehmens Eskimo gelang es ihnen allerdings, in einer gewaltigen Kraftanstrengung zwei Shifts mit Seilen aus dem Einflussbereich der Gurus zu ziehen.

Nachdem die Gurus mit den Narkosegeschützen der Shifts außer Gefecht gesetzt worden waren, zogen sich die Terraner von Tata zurück.

Quelle

PR 207