Tessen Amun: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „]] {{PPDefaultsort}}“ durch „]] {{PPDefaultsort}}“)
K
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
== Charakterisierung ==
 
== Charakterisierung ==
  
Tessen Amun war zurückhaltend und introvertiert. Er war angepasst und wollte niemandem Schwierigkeiten bereiten. Allerdings hatte er keine starke Psyche, geriet leicht in Panik oder resignierte vor Problemen. Damit konnte er in Extremsituationen für andere zur Belastung werden.
+
Amun war zurückhaltend und introvertiert. Er war angepasst und wollte niemandem Schwierigkeiten bereiten. Allerdings hatte er keine starke Psyche, geriet leicht in Panik oder resignierte vor Problemen. Damit konnte er in Extremsituationen für andere zur Belastung werden.
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Zeile 21: Zeile 21:
 
[[Quelle:PR686|PR 686]], [[Quelle:PR687|PR 687]]
 
[[Quelle:PR686|PR 686]], [[Quelle:PR687|PR 687]]
  
 +
{{PPDefaultsort}}
 
[[Kategorie:Personen|Amun, Tessen]]
 
[[Kategorie:Personen|Amun, Tessen]]
  
 
[[Kategorie:Das Konzil]]
 
[[Kategorie:Das Konzil]]
{{PPDefaultsort}}
 

Aktuelle Version vom 12. Oktober 2019, 21:04 Uhr

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Tessen Amun war einer der vier Wissenschaftler, die vom Gercksvira-Sonnentransmitter in den Mahlstrom der Sterne abgestrahlt wurden.

Erscheinungsbild

Er war ein schlanker Terraner mit dunklen Haaren, dessen Augen etwas aus ihren Höhlen zu quellen schienen. Im Jahre 3460 war er 38 Jahre alt.

Charakterisierung

Amun war zurückhaltend und introvertiert. Er war angepasst und wollte niemandem Schwierigkeiten bereiten. Allerdings hatte er keine starke Psyche, geriet leicht in Panik oder resignierte vor Problemen. Damit konnte er in Extremsituationen für andere zur Belastung werden.

Geschichte

Tessen Amun war im Jahre 3460 Positronik-Logistiker. Er gehörte gemeinsam mit Stackon Mervan, Zamahr Neun Abartes und Ablither Greimoon zu den vier Wissenschaftlern, die in einem Raumschiffswrack vom Gercksvira-Sonnentransmitter abgestrahlt wurden. Atlan erhoffte sich von der Transmission Aufschluss über den Verbleib der verschollenen Erde. Tatsächlich landete das Wrack wie zuvor die Erde im Mahlstrom der Sterne. Doch die Wissenschaftler, die sich aufgrund einer vorzeitigen Abstrahlung noch im Wrack befunden hatten, führten nur unzureichende Ausrüstung mit sich.

Sie entdeckten eine Flotte von 22.000 Lemurerschiffen, die in der Vergangenheit ebenfalls im Mahlstrom gestrandet waren und deren Besatzungen vom Schock der Abstrahlung gestorben waren. Nachdem sie den Mahsackener Fronchie aus dem Tiefschlaf geweckt hatten, half ihnen dieser bei der Orientierung an Bord der Schiffe, und sie konnten ihre Sauerstoffvorräte auffüllen.

Bei einem Überfall von Artmaccs gerieten sie in Gefangenschaft. Als sich seine Kollegen aus ihrem Gefängnis befreiten und dabei einen mit giftigen Gasen gefüllten Raum durchqueren mussten, resignierte Amun. Er folgte den anderen nicht, blieb zurück und starb an den Gasen.

Quellen

PR 686, PR 687