Ädirou Geigo

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Arkonide Ädirou Geigo führte gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Bälthir auf dem Planeten Xuura Experimente an dort lebenden Insekten durch.

Erscheinungsbild

Er war groß gewachsen und von kräftiger Statur. Die Gesichtszüge hinterließen einen brutalen Eindruck. Eine dunkel gefärbte Narbe zog sich quer über die Stirn.

Geschichte

Im Jahre 10.499 da Ark waren die beiden größenwahnsinnig gewordenen Brüder mit Experimenten an den geflügelten Insekten des Planeten beschäftigt. Als Forschungsstätte diente ihnen die aus Kuppelbauten bestehende Station an einem Steilhang am Fuß des Gebirges.

Als Atlan und Mexon mit einem Gleiter der Station zu nahe kamen, wurde das Fahrzeug abgeschossen. Die beiden Männer sollten als Versuchspersonen für abschließende Tests an einer neuen Generation von Insekten dienen.

Es war Ädirou und Bälthir Geigo gelungen, Insekten ohne Flügel zu züchten. Sie hatten es geschafft, den Entwicklungsprozess der Insekten anzuhalten. Aus dem Ei schlüpfte eine Made, die sich später verpuppte. Jedoch kroch dann aus dem Kokon kein geflügeltes Insekt, sondern eine Art Käfer mit widerstandsfähigem Panzer und äußerst scharfen Beißwerkzeugen, mit denen die Tiere selbst Plastikstoffe zerstören konnten. So konditioniert müsste es ihnen auch möglich sein, sich durch die Haut eines Maahk zu bohren. Doch bis zu dieser Entwicklungsstufe war es ein langer Weg gewesen. Zum Leidwesen der Stationsbesatzung mussten diese Arkoniden immer wieder als Versuchspersonen herhalten.

Wenn genügend große Mengen dieser Käfer verfügbar waren, so planten die beiden Brüder sich dann an den Imperator zu wenden. Für ihre Verdienste für das Imperium erwarteten sie sich einen unvorstellbaren Triumph.

Mit der Gefangennahme Atlans und Mexons begann der Untergang der beiden Wissenschaftler. Mithilfe der Insekten konnten die beiden Männer aus ihrem Gefängnis entkommen. Sie schafften es, die Brüder gefangen zu nehmen. Ein Moment der Unachtsamkeit erlaubte es Ädirou und Bälthir Geigo Regale umzuwerfen, in denen Behälter mit gefangenen Insekten gestapelt waren. Die Behälter öffneten sich, sodass die Tiere herauskriechen konnten. Während Atlan und Mexon eilig aus der Station flohen, stürzten sich die Insekten auf ihre Peiniger. Die Tiere bohrten sich in die Körper der Brüder. Nach einiger Zeit explodierten die in den Körpern der Insekten implantierten Sprengkörper und zerstörten die Kuppelstation völlig.

Quelle

Atlan 263