Überlebenshilfe Atlan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Überlebenshilfe Atlan, kurz ÜLA, war im Jahre 3459 eine von Galbraith Deighton ad hoc gebildete Spezialeinheit.

Geschichte

Als die Überwachungsanlagen der Transmitter-Straße auf Olymp am 4. Juli 3459 die Individualimpulse Atlans registrierten, begannen die Laren eine groß angelegte Suche nach dem vermeintlich toten Lordadmiral. Atlan war der Rückzug in die Para-Burg auf Terra abgeschnitten. Solarmarschall Deighton organisierte spontan eine Eingreiftruppe, die aus den Mutanten Gucky und Fellmer Lloyd sowie dem Emotionauten Mentro Kosum bestand, um Atlan aus der misslichen Lage zu befreien.

Zunächst war ein Einsatz der ÜLA nicht möglich, da Atlan und seine USO-Mitarbeiter unter den hyperenergetischen Barrieren der Transmitterzone weilten, wo sie von den Laren und Tausenden von Robotern des Kaisers Anson Argyris verfolgt wurden. Die Flucht an die Oberfläche gelangt zwar, doch wurde Atlan dort schließlich von den Laren gefangen genommen. In diesem Moment griff die ÜLA erfolgreich ein und befreite den Arkoniden. Atlan wurde an Bord einer Space-Jet gebracht und von Mentro Kosum in einem waghalsigen Manöver gekonnt ins Solsystem geflogen.

Damit waren die Aufgabe und Existenzberechtigung der ÜLA erfüllt und die Einheit wurde aufgelöst.

Quelle

PR 662