1146 NGZ

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Jahr 1146 NGZ entspricht dem Jahr 4733 nach Christus.

Januar

  • 10. Januar
    • Als die ODIN, die CIMARRON und die KARMINA Phönix erreichen, um die Freihändler vor dem bevorstehenden Angriff der Cantaro zu warnen, sieht Pradu men Kaan bei einer rätselhaften Kommunikationsstörung auf dem Videoschirm den undeutlichen Umriss eines amorphen, nicht humanoiden Wesen, aus dessen Kopf tentakelartige Gebilde zu entspringen scheinen.
  • 11. Januar
    • Auch Irmina Kotschistowa begegnet dem rätselhaften leuchtenden Schemen. Da sowohl die PERSEUS als auch die Fernortung von Phönix mit Maxim-Ortern ausgerüstet sind, die den cantarischen Ortungsschutz unwirksam machen kann, scheint sicher zu sein, dass die bei Satrang, Sira-VII und jetzt auch auf Phönix beobachteten Phantome keine Schiffe der Cantaro waren.
  • 14. Januar
    • Sato Ambush entdeckt, mit Unterstützung der Anoree Degruum, Shyrbaat und Gavval einen der vierzig bis fünfzig Millionen Sender des Funknetzes, durch das die Herrscher der Milchstraße die Cantaro über die isotrope Hyperstrahlung kontrollieren.
  • 24. Januar
    • Von den vermehrten Phantomerscheinungen aufgeschreckt werden sorgfältigere Untersuchungen angestellt. Vierzehn weitere Sichtungen werden bekannt. Da ihre topografische Verteilung keinerlei Sinn ergibt, denkt Rhodan an ein Wesen, dessen normaler Aufenthaltsraum der Hyperraum ist und das Orientierungsschwierigkeiten im vierdimensionalen Kontinuum hat. Die Spuren zeigen, dass das Fahrzeug des Unbekannten etwa sechzig Meter groß ist.

Februar

  • 2. Februar
    • Die Freihändler haben ihren Stützpunkt Phönix geräumt und fliegen, ausgerüstet mit Pulswandlern, die Milchstraße an.
  • 5. Februar
    • Als die ODIN als letztes Schiff das Ceres-System verlassen will, meldet die LIBRA, dass die BASIS von ihrem Standort verschwunden sei.
  • 25. Februar
    • Die ODIN nimmt auf Heleios vierhundert Personen als Besatzung für die BASIS an Bord und trifft mit der LIBRA und der CIMARRON dreihundert Lichtjahre von Goorn entfernt mit der BASIS zusammen.

März

  • 4. März
    • Während der Verlegung der BASIS ins Seriphos-System wird im Nyman-Klon, der noch immer an Bord der BASIS ist, ein Genprogramm welches zu unkontrollierten Zellkernexplosionen führt, gestartet. Diese Gefahr kann durch Ronald Tekener gebannt werden. Während dieser Ereignisse altern Irmina Kotschistowa und Jennifer Thyron zusehends, da die Mutantin den explosiven Zellverfall nicht vollständig kompensieren kann.

April

  • 2. April
    • Der Gefangene Cantaro Rodigar erhält den Todesimpuls, obwohl er durch einen Energieschirm geschützt ist, und stirbt.

Mai

  • 6. Mai
    • Die HALUTA mit Icho Tolot, Lingam Tennar, Tenquo Dharab und Varonzem erreichen Heleios. Ihr folgt der Fragmentraumer BOX-17411, in dem sich beträchtliche Teile des Zentralplasmas, fünfhundert Posbis und einhundert Matten-Willys befinden. Ronald Tekener startet das Unternehmen "Alptraum Ertrus", das die Zerstörung ertrusischer Klonfabriken zum Ziel hat. Mit Yart Fulgen und Tauro Kasom, der einen von WIDDERN erbeuteten Ektopodenkörper erhalten hat, bricht Tekener in der ELMER VILLON zum Kreit-System auf.
  • 10. Mai
    • Perry Rhodan kehrt nach Heleios zurück, er fordert Ronald Tekener über ARINET auf, nach Ermancluqs Dreizackschiff, der CUEGGEL, Ausschau zu halten.
  • 14. Mai
    • Kon Makos, der ertrusische Kommandant der ELMER VILLON fliegt zunächst das Wega-System an, wo er sich als Invitro-Klon und sein Schiff als den Frachter BAYTRO ausgibt, um die Gravitraf-Speicher der ELMER VILLON durch den auffälligen Hypertrop-Zapfstrahl füllen zu können, ohne Aufsehen zu erregen.
  • 18. Mai
    • Während die ELMER VILLON als angeblicher plophosischer Frachter in das Kreit-System einfliegt, lassen sich Tekener, Fulgen und Kasom per Transmitter in den unter einem Großkraftwerk verborgenen Stützpunkt des ertrusischen Widerstands abstrahlen und erfahren von dessen Leiter, dem Ertruser Host Cilivo, dass in den letzten zehn Tagen zweitausend von zweitausenddreihundert aktiven Kämpfern und Sympathisanten getötet worden sind.
  • 24. Mai
  • 30. Mai
    • Unterstützt von Cilivo, der offiziell der Hyguphoten-Ausbildung vorsteht, sprengen Tekener, Fulgen und Kasom acht der zwölf Fabriken, die Ertruser-Klone produzieren dabei opfert sich Kasom, um seine beiden Gefährten zu retten. Zusammen mit verbliebenen ertrusischen Widerstandskämpfern erreichen Tekener und Fulgen schließlich per Transmitter die ELMER VILLON.

Juni

  • 15. Juni
    • Die Siganesin Clare Thou, die wie alle Siganesen insgeheim den WIDDERN angehört, fliegt zusammen mit dem siganesischen Nationalhelden Donan Cruish zum Südpol Sigas, um auf der Insel Laargalan eine Robotsonde zur Beobachtung einer cantarischen Klon-Fabrik zu installieren. Nach einem unerwarteten Angriff durch eine Space-Jet stürzt Cruish in eine Felsspalte. Clare Thou wird von der alten Historikerin Dorta Mara durch Traktorstrahlen gerettet.
  • 19. Juni
    • Dorta Mara berichtet der, aus der Bewusstlosigkeit, erwachten Clare Thou über die Vergangenheit Sigas.

Oktober

  • 3. Oktober
    • Sato Ambush startet mit der UXMAL, dem Kugelraumer IGUALA und der LIBRA zum Scarfaaru-System. Da die UXMAL ihren Überlichtflug zu nahe am Humanidrom beendet, wird sie von cantarischen Wachschiffen beschossen. Ambush kann General Xukhnoq, dem Kommandanten der Droiden, jedoch glaubhaft machen, dass er der Historiker Eburtharavanong von der terranischen Siedlerwelt Kaopak ist und mit den Plutokraten auf Lokvorth Informationen austauschen will, in Wirklichkeit will er allerdings Oporat Kroesorus aufsuchen.
  • 13. Oktober
    • Oporat Kroesorus übermittelt Sato Ambush den Rat, sich mit dem Plutokraten Balaam in Verbindung zu setzen. Balaam erweist sich als Deckname Captain Ahabs. Nach seinen Aktivitäten in Andromeda befragt, erklärt der ehemalige Sotho, der zu einer Zusammenarbeit mit den WIDDERN bereit ist, er sei nicht sesshaft und habe sich in allen Galaxien des DORIFER-Bereichs, darunter auch denen der Mächtigkeitsballung Estartu aufgehalten.

Dezember

  • 4. Dezember
    • Mittels eines außer Kontrolle geratenen Testexperiments mit den Octos, aus Genmaterial der Antis gezüchteten Klone die im Geistesblock mächtige Impulse des Wahnsinns erzeugen und Lebewesen durch Zellexplosionen töten können, werden die Quollonter, die Bewohner der Insel Quollont, kleinwüchsige humanoide Ureinwohner Aptulats, getötet. Dabei erhält der Ara Ilmarem, der Chefwissenschaftler des Báalol-700-Projektes, den Hinweis, dass sein Assistent Taphon für WIDDER arbeitet. Da er sich innerlich bereits von seinem Auftrag gelöst hat, verrät Ilmarem Taphon nicht an den Befehlshaber der Station, den Cantaro Peeroush.
  • 12. Dezember
    • Der Ara Ilmarem entdeckt, dass sein Assistent eine Bombe baut, um die Báalol-Klone zu töten. Anstatt ihn zu verraten, vertraut er sich ihm an. Zusammen versuchen sie, den Abtransport der Klone zu verhindern, diese Versuche werden von Peeroush verhindert, und die Klone verlassen an Bord der ANUBIS Aptulat in Richtung Mycon.
  • 18. Dezember
    • Der Ara Tentras arrangiert im Auftrag Peeroushs in der ANUBIS eine Attacke der Genmüll-Bionten von Aptulat auf die 37 Báalol-700-Klone, um deren Fähigkeiten zu testen und zu schulen. Die Octos vernichten die Angreifer mühelos und ohne Skrupel. Anschließend erreicht der Klon-Transporter Mycon, den dritten Planeten der Sonne Eczaur.
  • 20. Dezember
    • Homer G. Adams, der durch ARINET von der Existenz der Báalol-Klone erfahren hat, fliegt mit der QUEEN LIBERTY ins Eczaur-System. Auf Mycon operiert bereits seit drei Monaten der Bote Tetch Wossonow mit dem Untersee-Boot SUBCOM.
  • 25. Dezember
    • Ager Catomen, der aus den Überlebenden erbarmungsloser Auslesekämpfe unter den Bionten eine Esper-Armee aufstellen will, erscheint auf Mycon. Wossonow beabsichtigt, den Herrn der Straßen durch eine Giftgasbombe zu töten, doch Gucky zieht durch seinen leichtsinnigen Versuch, einen der Octos telepathisch zu belauschen, die Aufmerksamkeit auf sich. Auf der Flucht zurück zur Queen LIBERTY verlieren die drei Blues ihr Leben, nur Gucky und Ras Tschubai können sich retten.
  • 30. Dezember
    • Der Haluter Tenquo Dharab trifft auf Heleios ein. Er überbringt die Nachricht, dass sich das Zentralplasma mit zehntausend Fragmentraumern und zweitausend Haluter-Schiffen Ende Februar 1147 NGZ am Siragusa-Black Hole einfinden will, um den Durchbruch in die Milchstraße zu wagen.
  • 31. Dezember
    • Die von Mycon zukehrende QUEEN LIBERTY erreicht Heleios.