1402 NGZ

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

14. Jahrhundert NGZ | 15. Jahrhundert NGZ | 16. Jahrhundert NGZ
1347 NGZ | ... | 1400 NGZ | 1401 NGZ | 1402 NGZ | 1403 NGZ | 1404 NGZ | ... | 1458 NGZ

Zyklen: Arkon (Serie)

Das Jahr 1402 NGZ entspricht dem Jahr 4989 nach Christus.  

Datum unbekannt

Mai

Juni

  • 11. Juni
    • Atlan greift mit der GOS'MIRTAN das Wartok-System und den Planeten Ariga an und vernichtet die Flotte von Thornton da Ariga. Dabei gelingt es dem eigentlichen Atlan für einen kurzen Moment, die mentale Kontrolle durch die Dunklen Befehle abzuschütteln und Rhodan, Gucky und Sahira Saedelaere mit der ATLANTIS ein Entkommen von der GOS'MIRTAN zu ermöglichen. (PR-Arkon 4)
    • Thornton da Ariga wird von seinem Leibwächter Leonarduuhl im Auftrag von Thorntons Zuchttochter Soivah ermordet. Soivah übernimmt die Kontrolle über den Ariga-Khasurn. (PR-Arkon 4)
    • Ronald Tekener befreit den Arkoniden Morak da Minterol aus dem Aizela'Alor-Gefängnis auf Tynoon und trifft dabei auf Shallowain. Morak da Minterol stirbt auf der Flucht an einer Hirnblutung. (PR-Arkon 5)
  • 12. Juni
    • Die arkonidische Thronflotte ARK'IMPERION greift den Planeten Archetz an und dringt dabei immer tiefer in die unterirdische Stadt Titon vor. (PR-Arkon 6)
    • Gaumarol da Bostich begibt sich inkognito auf die Oberfläche von Archetz und verbündet sich mit dem Mehandor Sverlon und einigen Trümmerhändlern, um ein Artefakt aus den Archaischen Perioden zu finden. (PR-Arkon 6)
    • Ronald Tekener erreicht mit seinem Raumschiff TIGA'ZHYM Archetz und trifft sich in der Oberflächenstadt Menaquul mit dem USO-Agenten Korrt Moody. (PR-Arkon 6)
    • Zeitgleich mit Bostich treffen Tekener und Moody an dem Ort ein, an dem sich das gesuchte Artefakt befindet, eine Geode, die sich als Portal erweist. Einzig Sverlon gelingt es, die Geode zu betreten und transmittiert zu werden, dann zerstören die Trümmerhändler das Artefakt. Bostich wird schwer verletzt und von seinen Leuten abtransportiert. (PR-Arkon 6)
    • Während der Flucht aus dem Wartok-System werden alle Besatzungsmitglieder der ATLANTIS kurzfristig durch Narkosestrahlen außer Gefecht gesetzt. Die ATLANTIS wird von einem Unbekannten unter Fernsteuerung genommen, die Besatzung erwacht erst wieder im Laufe des 13. Junis. (PR-Arkon 7)
  • 13. Juni
    • Auf Aralon tötet der Mediker Goloshir alle sechs Kollegen aus seinem Forschungsteam versehentlich bei einem Experiment. (PR-Arkon 7)
    • Die Besatzung der ATLANTIS erwacht aus dem Narkoseschlaf, gerade als das Schiff das Kesnar-System wieder verlässt. Man bemerkt das Fehlen von Sahira Saedelaere. (PR-Arkon 7)
    • Der Mantar-Heiler Aspartamin kontaktiert Goloshir und verlangt, dessen 5-D-Labor benutzen zu dürfen. (PR-Arkon 7)
    • Sahira Saedelaere wird von Arkoniden nach Aralon und in das 5-D-Labor von Goloshir gebracht. Aspartamin beginnt mit seiner Erforschung von Sahira, doch hinter seinem Rücken verbündet sich Sahira mit Goloshir, und schließlich wird Aspartamin von Goloshir getötet. (PR-Arkon 7)
    • Sahira Saedelaere und Goloshir verlassen Aralon mit einem araischen Forschungsraumschiff und setzten Ziel auf die ATLANTIS. (PR-Arkon 7)
    • Nachdem die ATLANTIS, immer noch ferngesteuert, das Kesnar-System verlassen hat, nimmt sie Kurs auf ein System, in dem sich eine große Raumflotte der ARK-SUMMIA-Bewegung versammelt hat. (PR-Arkon 7)
    • Die ATLANTIS wird von einem kleinen Enterkommando der ARK-SUMMIA-Bewegung gestürmt. Dieses kann allerdings von Perry Rhodan und Gucky abgewehrt werden, als ihnen Ronald Tekener und Korrt Moody zur Hilfe eilen. (PR-Arkon 7)
    • Ronald Tekener und Korrt Moody bringen Perry Rhodan, Gucky und Sahira Saedelaere mit ihrer TIGA'ZHYM zum Planeten Glynth, von wo die drei versuchen wollen, weiter nach Iprasa zu reisen. (PR-Arkon 8)
    • Auf Aralon treffen Tekener und Moody auf Shallowain und dessen Begleiterin Gyhalla-Maas. Shallowain und Tekener gelingt es, Bostich in ihre Gewalt zu bringen und ihn an einen Ort außerhalb der Reichweite der Dunklen Befehle zu bringen. Moody und Gyhalla-Maas sterben bei dieser Aktion. (PR-Arkon 8)
    • Atlan materialisiert mit 5000 Raumschiffen der ARK-SUMMIA-Flotte im Arkon-System und droht damit, die inneren Planeten anzugreifen. (PR-Arkon 9)
  • 14. Juni
    • Mit Hilfe von Bostichs Überrangcodes bemächtigt sich Atlan der Roboteinheiten der das Arkon-System verteidigenden Heimatflotte Thantur-Lok und sorgt so für eine Überlegenheit der angreifenden ARK-SUMMIA-Flotte gegenüber den Verteidigern. (PR-Arkon 9)
    • PRAETORIA materialisiert im Arkon-System, stellt sich auf die Seite der Verteidiger und sorgt so für eine Pattsituation und einen zwischenzeitlichen Waffenstillstand. (PR-Arkon 9)
    • Auf Glynth treffen Rhodan, Gucky und Sahira auf Tharc Sanaire, den Anführer der Glynkoniden, und erhalten von diesem den Frachter SINEAN zur Weiterreise nach Iprasa. (PR-Arkon 9)
    • Auf Iprasa entdecken und betreten Rhodan, Gucky und Sahira das Gijahportal, das sie auf den mysteriösen Wandelstern bringen soll. (PR-Arkon 9)
    • Während ihrer Reise zum Wandelstern erfahren Rhodan, Gucky und Sahira vom Gijahportal die Geschichte von Sidhar am Ende der Archaischen Perioden, wie er eine Maschine zur Aktivierung des Extrasinns bei Arkoniden entwickelte, wie die Prüfungen der ARK SUMMIA entstanden, wie die Gijahportale entstanden und wie Sidhars Schwarze Maschine auf den Wandelstern gelangte. (PR-Arkon 10)
  • 16. Juni
    • Im Arkon-System greifen die Robotschiffe, die mittlerweile unter der Kontrolle der ARK-SUMMIA-Flotte stehen, Arkon I an, mit dem Ziel, den Kristallpalast zu zerstören. Die PRAETORIA und die Schiffe der kleinen USO-Flotte unter der Führung der TRAJAN stellen sich ihnen entgegen. (PR-Arkon 12)
    • Mit Hilfe der Gijahthrakos gelangen auch Rhodan, Gucky und Sahira vom Wandelstern nach Arkon I. Hier, im zentralen Trichterbau der Stadt Mirkandol, gelingt es den dreien, Kerlon festzusetzen. Rhodan befreit alle Arkoniden mit Extrasinn von ihrer Verbindung mit der Schwarzen Maschine, sodass sie nicht mehr von ihrem Extrasinn beherrscht werden. Lediglich bei Atlan gelingt ihm das nicht. Als Folge kapituliert die ARK-SUMMIA-Flotte, auch die Robotschiffe stellen ihren Angriff ein. (PR-Arkon 12)
    • Atlan befreit Kerlon und tritt mit ihm die Flucht an. Kerlon versucht in einer Leka-Disk von Arkon I zu fliehen, wird aber von Gucky gefasst und begeht Selbstmord. (PR-Arkon 12)
    • Atlan flieht mit der Schwarzen Maschine in die Wüste Khoukar, wird dort aber von Rhodan und Sahira gestellt. Atlan bringt Sahira in seine Gewalt und tötet sie fast, dann gelingt es Sahira, den wahren Atlan von seinem Extrasinn zu befreien. Sahira überlebt das ganze nur knapp. (PR-Arkon 12)
    • Rhodan vermacht Sahira gegen den Willen von Atlan die Schwarze Maschine, da nur diese Maschine Sahira einen normalen Alterungsprozess ermöglichen kann. (PR-Arkon 12)