2167

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahreskalender

21. Jahrhundert | 22. Jahrhundert | 23. Jahrhundert
2165 | 2166 | 2167 | 2168 | 2169

Zyklus: Kristallmond

 

Frühjahr

  • Genaues Datum ungekannt
    • Tanisha Khabir lernt, ihre Gabe immer besser zu beherrschen, belauscht dabei auch Gespräche des provisorischen Verwesers und erfährt dadurch, dass Perry Rhodan nach Tarkalon kommen will. Sie spielt mit dem Gedanken, sich dem Mutantenkorps anzuschließen. (PR-Action 13)
    • Im Lager der Minenhunde droht Fesk Tanisha mit dem Mord an ihren Angehörigen, wenn sie nicht bereit ist, für die Gruppierung von Fesk einen Auftrag auszuführen, der darin besteht, Rhodan zu töten. (PR-Action 13)

Juni

  • 5. Juni
    • Perry Rhodan lernt bei den Wolkenreitern, wie man auf einem Geysir in die Luft getragen wird.
    • Mit dem provisorischen Verweser Mechter wird Rhodan durch die Stadt getragen und frenetisch begrüßt.
  • 6. Juni
    • Zusammen mit Millionen Tarkas pilgern Rhodan und Mechter zu dem Berg Barrat, um während der Dreimondnacht dem Ereignis ganz nahe zu sein und zu zeigen, dass die Legende des Nert Hermon da Tarkalon nicht der Wahrheit entspricht. (PR-Action 13)
    • Während der 35 Minuten dauernden Sonnenfinsternins wird Rhodan von Carl Deringhouse informiert, das elf Raumschiffe Kurs auf den Planeten genommen haben. Die KENIA II wird von dem Verband vernichtet. und Deringhouse schickt Rhodan eine Space-Jet, um ihn vom Planeten zu holen. Diese wird jedoch abgeschossen, und Deringhouse versucht, mit seinem Schiff dem Fragmentraumer der Posbis, welcher auf dem Planeten wütet, Einhalt zu gebieten. Dies gelingt auch, allerdings stürzen beide Raumer ab und begraben dabei ganze Dörfer unter sich. (PR-Action 13)
    • Tanisha, die erfahren hat, dass bei dem Absturz der Raumer ihre Familie ums Leben gekommen ist, beschließt, Rhodan nicht mit der Bombe zu töten, sondern rettet ihn aus den Trümmern und teleportiert mit ihm in einen der Posbi-Raumer. (PR-Action 13)
    • Paulie Dangerfield überlebt als einer von wenigen Besatzungsmitgliedern der VARGEN das Gefecht mit den Fragmentraumern der Posbis. Er stürzt mit seiner Rettungskapsel auf der BOX-3132 ab und rettet Tanisha Khabir in der Zentrale des Posbi-Raumers das Leben. Er selbst erliegt seinen Verletzungen, nachdem er Perry Rhodan über den mobilen Mond informiert hat. (PR-Action 14)
    • Khabir und Rhodan entdecken auf der BOX-3132, dass die Posbis dem Einfluss des mobilen Mondes unterliegen, und Tanisha kann mit Hilfe des Plasmapendelns die Roboter heilen. Der Matten-Willy Patrockel hilft ihnen, in die Zentrale zu gelangen und den Plasmakommandanten zu heilen. Rhodan und Khabir können mit einem Beiboot aus dem explodierenden Fragmentraumer entkommen, stürzen aber auf den Mond ab. (PR-Action 14)
    • Rhodan und Tanisha irren mit wenig mehr als ihren Raumanzügen auf dem Mond herum und trotzen der Todesstrahlung. Gleichzeitig müssen sie sich Angriffen eines Unbekannten erwehren. (PR-Action 15)
    • Betty Toufry wird zusammen mit einem Fähnrich von der HONGKONG aus Raumnot gerettet. Die HONGKONG gerät in den Einflussbereich des Mondes und Toufry verliert vorübergehend ihre Parafähigkeiten. (PR-Action 15)
  • 7. Juni
    • Rhodan und Tanisha können sich in letzter Sekunde durch einen Teleportersprung nach Tarkalon retten. Dabei gelangen sie direkt in die Absturzstelle des letzten Posbi-Raumers. (PR-Action 15)
    • Dussan, ein Nertist, rettet Rhodan, Tanisha, Mechter und Betty vor dem abstürzenden Raumer, indem er sie durch ein Höhlenlabyrinth in den Untergrund Tarkalons führt. Dort geraten sie in die Gefangenschaft der Nertisten, die Mechter zwingen wollen, ihnen die Macht auf Tarkalon zu übertragen. Sie können allerdings durch einen eingeschleusten SolAb-Agenten befreit werden. (PR-Action 16)
  • 8. Juni
    • An der Oberfläche angekommen, erkennen sie, dass der Trabant der Opulu auf ihren Standort mit lavaspeienden Torpedos schießt. Diese enthalten Hellquarze, welche sich Mechter und Tanisha auf die Stirn drücken. Mechter stirbt dabei, aber Tanisha verkündet in einer veränderten Stimmlage, das der Mond selbst ein Opulu ist und sie nun Jagd auf ihren Feind, Lok-Aurazin, machen. Direkt danach teleportiert sie mit Rhodan und Betty. (PR-Action 16)
    • Sie landen in einer Überlebenskuppel auf Damarakh, dem fünften Planeten des Naral-Systems, circa 14 Lichtjahre von Tarkalon entfernt. Zusammen mit dem Gladiatorsklaven Rettkal und dessen Herren Sanilt fliehen sie nach einem Angriff Lok-Aurazins in die Eiswüste des Planeten. (PR-Action 17)
  • 9. Juni
    • Kurz nachdem sie eine funktionsfähige Überlebenskuppel erreicht haben, stirbt Sanilt, und Lok-Aurazin muss von weiteren Angriffen absehen, da ein Hilfstrupp von Ekhas Rhodan, Betty und Rettkal aufnimmt und zum dritten Planeten bringt. (PR-Action 17)
    • Rettkal erklärt Rhodan, dass die Hellquarze bei seinem Volk als Mondkristalle bekannt sind und von den acht Monden Damarakhs stammen. Für Rhodan ist damit klar, dass die Monde Opulus sind. Einer der Monde glüht plötzlich in den Farben der Hellquarze auf. (PR-Action 18)
    • Liarr, die Oberste Finanzbetreuerin von Ekhas und Ultima in allen Fragen die Sklaverei betreffend, glaubt Rhodan nicht, dass von den Monden eine Gefahr für ihr System ausgeht. Es häufen sich Fälle, bei denen hochrangige Regierungsmitglieder spurlos verschwinden. Einer der Monde verlässt seine Umlaufbahn und nimmt Kurs auf Ekhas.
    • Tanisha Khabir ist im Auftrag der Opulu unterwegs, um Lok-Aurazin unschädlich zu machen und gleichzeitig eine Armee von Hellquarzträgern aufzustellen. (PR-Action 18)
  • 10. Juni
    • Alle acht Monde Damarakhs haben eine Umlaufbahn um Ekhas eingenommen und bedrohen den Planeten. Liarr bittet Rhodan um Hilfe, und Betty versucht, mit Tanisha telepathisch Kontakt aufzunehmen. Plötzlich taucht die Plasma-Pendlerin mit einigen Dutzend Personen auf und erklärt, dass die Ekhoniden für den Raubbau an den Opulus büßen müssen. (PR-Action 18)