24. Jahrhundert

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von 2399)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahreskalender

23. Jahrhundert  |  24. Jahrhundert  |  25. Jahrhundert

1. Jahrzehnt  |  2. Jahrzehnt  |  3. Jahrzehnt  |  4. Jahrzehnt  |  5. Jahrzehnt  |  6. Jahrzehnt  |  7. Jahrzehnt  |  8. Jahrzehnt  |  9. Jahrzehnt  |  10. Jahrzehnt

2301 2302 2303 2304 2305 2306 2307 2308 2309 2310    |    2351 2352 2353 2354 2355 2356 2357 2358 2359 2360
2311 2312 2313 2314 2315 2316 2317 2318 2319 2320    |    2361 2362 2363 2364 2365 2366 2367 2368 2369 2370
2321 2322 2323 2324 2325 2326 2327 2328 2329 2330    |    2371 2372 2373 2374 2375 2376 2377 2378 2379 2380
2331 2332 2333 2334 2335 2336 2337 2338 2339 2340    |    2381 2382 2383 2384 2385 2386 2387 2388 2389 2390
2341 2342 2343 2344 2345 2346 2347 2348 2349 2350    |    2391 2392 2393 2394 2395 2396 2397 2398 2399 2400

Zyklen: Das Zweite Imperium | Die Meister der Insel

 

genaues Jahrzehnt unbekannt

  • zwischen 2330 und 2400
    • Das Vereinte Imperium ist zerfallen, die Arkonidenabkömmlinge haben einträchtig gegen Terra Position bezogen. Nach der Vernichtung von Arkon III zersplittern sich die Welten des früheren Großen Imperiums der Arkoniden in mehr als tausend Interessensverbände. Ehemalige Gouverneure machen ihre Besitzansprüche geltend. Die Bluesfront ist in turbulenter Bewegung. (PR 200)
    • Die Akonen bemühen sich mit allen Mitteln, die Kolonien der Arkoniden zu übernehmen. Springer, Aras, Antis und etwa 2000 andere Völker versuchen zu retten, was zu retten ist. (PR 200)
    • Die Terraner besiedeln die Sternhaufen der Praesepe und der Plejaden, einem Plan Perry Rhodans folgend, wonach kein neu besiedeltes System mehr als 3000 Lichtjahre von Sol entfernt sein soll. So will er ein konzentrisches, kompaktes Sternenreich aufbauen. Planeten dieser »Außenringgattung« dienten als dünnbesiedelte Stützpunkte für Flotte und Handel. Die eigentlichen Auswanderungswelten, die von Menschen voll in Besitz genommen werden, sind durchschnittlich nur bis zu 800 Lichtjahre von Terra entfernt. Durch diese Taktik ist ein Imperium entstanden, das trotz seiner geringen räumlichen Ausdehnung eine schlagkräftige Packungsdichte an Menschen, Großindustrie, Flottenhäfen und Handelszentren besitzt. (PR 200)

1. Jahrzehnt

  • 2308
    • Berrings wird geboren. Er ist Ende September 2328 ein plophosischer Gefangener auf der CREST. (PR 180)
    • Iratio Hondro übernimmt nach dem kaltblütigen Mord an seinem Vorgänger, dem damaligen Regierenden Ministerpräsidenten, die Macht auf Plophos. (PR 181)
      Anmerkung: In PR 601 wird dafür das Jahr 2309 erwähnt.
  • 2309: Harl Dephin wird geboren. Er ist später Kommandant des Paladins. (PR 463)
    Anmerkung: In PR 350 wird dafür das Jahr 2306 genannt.

2. Jahrzehnt

  • 2319 – 2326: Bings, einer der besten Schützen der Ausbildungsabteilung, ist jedes Jahr Meister der Strahlschusswettbewerbe.

3. Jahrzehnt

  • 2330
    • Cool Aracan wird geboren, später Besatzungsmitglied des Paladins. (PR 463)
    • Ein terranisches Auswandererschiff muss auf dem Planeten Oxtorne mit seinen extremen Lebensbedingungen notlanden. Da ein Start unmöglich ist, muss sich die Besatzung mithilfe der Bordgenetiker an die Umstände auf Oxtorne anpassen.
      Anmerkung: Laut PR-TB 34 setzt die Besiedelung Oxtornes bereits im Jahr 2234 ein.
    • (ca.): Handlungszeit von PR-TB 11.

4. Jahrzehnt

5. Jahrzehnt

  • 2343: Antis schlagen eine Revolte aggressiver Baratons auf deren Heimatwelt Bara-Tonari nieder und glauben, alle Exemplare dieser aggressiven Gattung ausgelöscht zu haben.
  • 2347
    • Ishy Matsu stirbt.
    • Die Whistler-Company bringt die Edition Robotbaby heraus.
  • 2350: Gucky begegnet bei einer Expedition erneut den Orgh. Er plant, die Vernichtung von Tramp zu rächen. Allerdings muss er entdecken, dass die Orgh von der fehlgeleiteten Positronik Kher zum Vernichten von Planeten wie Tramp gezwungen wurden. Gigant XI, die Welt des Robotgehirns, wird in der Folge vernichtet. (PR-TB 28)

6. Jahrzehnt

7. Jahrzehnt

8. Jahrzehnt

  • zwischen 2378 und 2379: Conrad Nosinsky wird geboren. Er ist später Leutnant auf der CREST II. (PR 201)
    Anmerkung: Sein Geburtsdatum kann entweder im Dezember 2378 oder im Januar 2379 liegen.

9. Jahrzehnt

  • 2388
    • Atlan unternimmt auf Quinto-Center Versuche mit neuartigen Transformkanonen. Dabei treten physikalische Effekte auf, die einer Verschiebung der Zeitkonstante nicht unähnlich sind und welche die Schwingungswächter in der Großen Magellanschen Wolke als den Beginn eines Zeitexperiments registrieren. Tro Khon sendet ein Spezialraumschiff in Richtung Quinto-Center. (PR 322)
    • Die Kristallagenten aus den Magellanschen Wolken greifen Quinto-Center an. Iwan Iwanowitsch Goratschin wird eingesetzt. (PR 234)
    • Beginn der Kolonisierung von Karson. (PR-TB 39)
    • 18. März: Das Laborschiff AVICENNA findet in der Nähe des galaktischen Zentrums das Wrack eines Raumschiffes unbekannter Bauart. Rekonstruktionen ergeben, dass es einmal birnenförmig gewesen sein muss. Berechnungen von NATHAN ergeben außerdem, dass der Kurs des Schiffes vor seiner Zerstörung ganz in der Nähe des USO-Hauptquartiers verlaufen ist und es dort ein Manöver vollführt hat, wie es zum Aussetzen eines Beibootes notwendig gewesen wäre. Glenn Edwards, ein von Allan D. Mercant ausgesandter Spezialist der GalAb, wird in der Maske von Dr. Alron Teleke zum USO-Hauptquartier geschickt und entdeckt den Kristallagenten. Zum Anti-ESP-Korps gehörend, ist er mithilfe einer bestimmten Operation und zusätzlichem Training unempfindlich gegen jedwede hypnosuggestive Beeinflussung gemacht worden. Mercant vermutet, dass der bewusste Agent sich mit hypnosuggestiven Fähigkeiten unbemerkt Eintritt in das Hauptquartier verschafft hat. Diese Vermutung bestätigt sich im Laufe der Ereignisse, aber Glenn Edwards schleppt die Gefahr selbst erst in die unterirdische Anlagen des Centers ein, weil er so unempfindlich gegen die Kristallagenten von Magellan ist, dass er ihr Vorhandensein überhaupt nicht spürt. Nur dann, wenn er sich direkt am Ballungszentrum der Kristalle befindet – in einem »Meteorkrater«, auf dessen Grund der als »Meteor« niedergegangene Hauptkristall liegt, wird sein Geist »übernommen«. Bei diesem Ereignis ist beinahe das gesamte USO-Hauptquartier verseucht worden – und von dort aus wahrscheinlich sämtliche Welten im terranischen Einflussbereich. Aber Glenn Edwards erkennt im letzten Augenblick, dass er den Gegner ins Center eingeschleppt hatte – und dass es sich dabei um winzige Kristallstäubchen handelt, die sich während seiner Anwesenheit im »Meteorkrater« an seinen Raumanzug geheftet haben. Ein Mitarbeiter von Major Edwards vernichtet den Kristallagenten mit einer improvisierten Mikrofusionsbombe. Die geringe Menge Kristallstaub, die mit ihm ins Hauptquartier geraten ist, vermag danach keine Beeinflussung mehr vorzunehmen, da die steuernde und verstärkende Ballung nicht mehr existiert. (PR-TB 22, PR 304)
      Anmerkung: In PR 286 wird das Datum des Überfalls in das Jahr 2389 gelegt.

10. Jahrzehnt