2401

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahreskalender

24. Jahrhundert | 25. Jahrhundert | 26. Jahrhundert
2399 | 2400 | 2401 | 2402 | 2403

Zyklus: Die Meister der Insel

 

Genaues Datum unbekannt

Armond Bysiphere wird geboren.

Januar

März

April

  • 1. April
  • 11. April
  • 13. April
    • Von den Maahks erstellte Duplos der terranischen Agenten kehren ins Twin-System zurück. (PR 225)
    • Die SPILLWIGGE erreicht Asto IV. (PR 224)
  • 14. April
    • Die SPILLWIGGE verlässt Asto IV wieder. (PR 224)
  • 15. April
    • Am Beginn des Tages erreicht die mittlerweile schrottreife SPILLWIGGE Kahalo, Orbon. Die CREST II bringt die vermeintlichen Terraner nach Kahalo. Sie werden von Kostra-Nor untersucht. Von dort soll sie der Transporter KITARA nach Opposite bringen. Die KITARA wird von den Duplos gekapert, die Besatzung getötet. (PR 224)
  • 16. April
    • Auf der KITARA wird eine Impulsweiche zusammengebaut. Damit wird ein Raumschiff der Maahks unbemerkt in die Milchstraße geschleust, das, mit einer stärkeren Impulsweiche ausgestattet, die heimliche Invasion ermöglichen soll.
Anmerkung zur Chronologie: Laut PR 225 auf Seite 7 sind die fünf terranischen Agenten am 13. April mit der ANDROTEST III ins Twin-System zurückgekehrt. Am 15. wurden sie von dort mit der CREST II nach Kahalo gebracht. Laut PR 224, Seite 18, befanden sich die CREST II und die Agenten aber bereits am 11. April auf Kahalo und Perry Rhodan hatte vor, die Agenten am 15. April von Kahalo mit der KITARA nach Opposite bringen zu lassen.

Mai

Anmerkung zur Chronologie: Laut PR 227 S. 6 wurde Tronar Woolver am 2. Mai 2401 dupliziert. Dem widerspricht PR 226 S. 17. Zum Zeitpunkt der Handlung sind hier seit dem 2. Mai mindestens drei Tage vergangen. Berücksichtigt man noch den weiteren Handlungsverlauf, der zumindest eine Nacht dauert, dann kann das fingierte Attentat auf Allan D. Mercant und der Abflug der K-NAMU mit der darauffolgenden Duplizierung Tronar Woolvers frühestens am 6. Mai stattgefunden haben. PR 227 S. 4 hält zudem fest, dass seit der Duplizierung Woolvers zehn Tage vergangen sind. Damit ergibt sich für den Handlungsbeginn in PR 227 der 12. Mai bzw. frühestens der 16. Mai, wenn man den Angaben von PR 226 folgt.
  • Mitte Mai
    • Die Mutanten-Zwillinge und Parasprinter Tronar und Rakal Woolver brechen zu einer Geheimmission zur Aufklärung der maahkschen Invasionspläne auf. Sie erreichen per Wellensprung das eingedrungene riesige Walzenraumschiff der Maahks, Tronar wird jedoch gefangen genommen und dupliziert. Er verschwindet auf mysteriöse Weise im Hyperraum. Rakal kann entkommen; der Multiduplikator wird entdeckt. Ein Duplo von Tronar Woolver wird den Terranern untergeschoben, aber enttarnt.
  • 19. Mai
    • Rakal Woolver nimmt die Rolle des Duplos ein, kehrt an Bord des Flaggschiffs von Grek-1 zurück und zerstört am 19. Mai mit einer Granate die Impulsweiche des Sonnensechseck-Transmitters. (PR 228)
    • In Folge stirbt der Duplo von Tronar Woolver, während der echte Tronar im Multiduplikator wieder zu Leben beginnt. Er war weit in die Vergangenheit auf den Planeten Morka geschleudert worden und ist jetzt zurückgekehrt. Rakal kann Tronars Leben retten. Als Folge der Ereignisse kapituliert Grek-1 und sprengt sein schwer beschädigtes Schiff. Er liefert sich den Terranern aus und geht an Bord der CREST II, die nach Kahalo zurückfliegt. (PR 229)
  • 23. Mai
    • Der gefangene Grek-1, der bis dahin auf Kahalo festgehalten wurde, reist mit der CREST II ins Solsystem. Er erhält eine an seine Lebensbedingungen angepasste Unterkunft auf Luna.

Juni

  • 16. Juni
    • Die Akonen verlangen und erhalten den Zugang zum Twin-System über den galaktozentrischen Sonnentransmitter. Eine Flotte aus 80.000 akonischen Schiffen besetzt das System, das von der terranischen Flotte fast völlig geräumt ist. Dann erscheint, wie von Grek-1 geplant, die maahksche Eroberungsflotte aus 30.000 weit überlegenen Walzenraumern aus dem Horror-System und beginnt mit der Vernichtung der verhassten Akonen. Als letztes Schiff verlässt die CREST II das System durch den Sonnentransmitter. Die Steuerungsanlage für den Sonnentransmitter wird zerstört, die maahksche Flotte mit drei Millionen Besatzung ist im Twin-System gefangen. (PR 230)

Dezember

  • 18. Dezember
    • Die CREST II unternimmt den Sprung zum 950.000 Lichtjahre von der Milchstraße entfernten Schrotschuss-System, das seit der Zerstörung des einzigen Planeten Kulloch vor etwa tausend Jahren verlassen sein soll. Ziel ist die Übernahme des dortigen Sonnentransmitters. Doch die CREST II wird von Maahks angegriffen, die auf den Trümmern des Planeten überlebt haben, und fast vernichtet. (PR 231)
  • 26. Dezember
    • Acht Tage später folgt Bully mit einer Flotte von 321 Schiffen. Auf der Suche nach der Schaltstation des Sonnentransmitters gerät Gucky mit der Besatzung eines Beibootes in eine Zeitfalle und wird 1000 Jahre in die Vergangenheit geschleudert, gerade als eine Flotte von etwa 1000 Walzenraumern mit der Vernichtung des Systems beginnt. Gucky kommt den maahkschen Verteidigern zur Hilfe, und so entsteht die Legende des "Überall-zugleich-Töters". Rakal Woolver kann die Zeitfalle zerstören, und in die Gegenwart zurückgekehrt, stellt Gucky als legendäre Heldengestalt den Frieden mit den Maahks her. (PR 232)