5-D-Vektor-Shredder

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der 5-D-Vektor-Shredder wird von den Tolkander-Igelschiffen eingesetzt, um es Gegnern zu erschweren, Wirkungstreffer gegen die eigenen Raumschiffe zu erreichen.

Wirkungsweise

Zunächst einmal werden die Triebwerke in allen drei Raumachsen durch einen Zufallsgenerator beeinflusst. Auf diese Weise ist es nahezu unmöglich, den tatsächlichen Kurs des Raumschiffs vorherzuberechnen. Eine gegen das Fahrzeug eingesetzte Waffe muss aber mit einem gewissen Vorhalt arbeiten, um bei den hohen Geschwindigkeiten überhaupt einen Treffer anzubringen.

Eine zweite Komponente »zerwürfelt« und »zerhackt« den Hyperraum in einem Umkreis von 250 Kilometer, so dass herkömmliche Orter Lage, Impuls und Ort des Gegners nicht mehr genau anmessen können.

Bisher nicht nachvollziehbar ist, warum die Tolkander keinen Zufallszahlen-Algorithmus verwenden, der durch äußere Ereignisse modifiziert wird. Der Zufallszahlen-Algorithmus wird damit prinzipiell berechenbar.

Dies ist auch genau die Methode, mit der es den Terranern mithilfe des 5-D-Indifferenz-Kompensators gelang, den Kursvektor doch in einem vertretbaren Zeitfenster von circa zehn Sekunden kalkulierbar zu machen.

Quelle

PR 1820