Abraham Charkov

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leutnant Abraham Charkov war im Jahre 2436 als Ortungsspezialist an Bord der ORINOCO eingesetzt.

Erscheinungsbild

Er war ein dreißigjähriger, kahlköpfiger Terraner. Charkov trug jedoch eine dunkelblonde Perücke, die mit einem hautsympathischen, geruchlosen Wirkstoff auf die Schädelschwarte geklebt war.

Charakterisierung

Seine unerschütterliche Gelassenheit, mit der er seinen Dienst versah, machte ihn stets zum Mittelpunkt der Ruhe und Ausgeglichenheit. Die Ruhe, die er ausstrahlte, wurde manchmal schon mit Stoizismus verglichen. Doch dieser Schein trog, denn seine äußerliche Ruhe war nur Ausdruck höchster Konzentration, mit der er seiner Aufgabe nachging. Oft beobachtete er seine Geräte mit halbgeschlossenen Augen, was den Anschein erweckte, als wäre er kurz vor dem Einnicken.

Charkov wurde von jedem an Bord der ORINOCO bewundert, teils wegen der Ruhe, teils wegen seiner Haarpracht. Durch seine Haare erweckte er den Eindruck, den größten Teil seiner dienstfreien Zeit beim Coiffeur zu verbringen.

Geschichte

Abraham Charkov war zuerst als Ortungsspezialist an Bord des Schlachtkreuzers ORINOCO eingesetzt. Das Schiff unter dem Kommando von Oberstleutnant Vivier Bontainer wurde im Sommer und Herbst des Jahres 2436 zur Dolan-Jagd abgestellt und beteiligte sich an den »search and destroy« Missionen. Ende September fand die ORINOCO die Schiffbrüchigen der CREST IV auf dem Planeten Wiederkehr. Die ORINOCO wurde in den folgenden Kampfhandlungen von einem Dolan abgeschossen. Die Korvetten und Space-Jets blieben jedoch einsatzbereit. Charkov wurde der Korvette 1 unter dem Kommando von Leutnant Codiak zugeteilt. Es war Charkov, der später die Annäherung dreier akonischer Kampfraumschiffe entdeckte. Nachdem in einem gewagten Kampf zwei der drei Akonenraumer vernichtet worden waren und das dritte Schiff floh, wurden die Schiffbrüchigen der CREST IV an Bord der Korvetten vom Planeten Wiederkehr evakuiert.

Quelle

PR 369