Aemelonga

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Aemelonga ist die Exil-Galaxie der Arcoana im  Wikipedia-logo.pngSternbildWikipedia-logo.pngDraco.

NGC6503.jpg
Astrophysikalische Daten: Aemelonga
Katalogbezeichnung: NGC 6503
Entfernung zur Milchstraße: 13,2 Mio. Lichtjahre
Entfernung nach Noheyrasa: 38,85 Mio. Lichtjahre
(31,376 Mio. Lichtjahre lt. Spartac)
Entfernung nach NGC 7793: 21 Mio. Lichtjahre
Entfernung nach Aefu: 20 Mio. Lichtjahre
Entfernung nach Rauppathebbe: 11,1 Mio. Lichtjahre
Typ: SA(s)cd
Masse: 30-40 Mrd. Sonnenmassen
Radialgeschwindigkeit: 62 ±9 km/s
Helligkeit: 10,2 mag (v)
Bekannte Völker
Arcoana

Übersicht

Die Entfernung zu Noheyrasa beträgt 38,85 Millionen Lichtjahre, zu NGC 7793 21 Millionen Lichtjahre, zu Aefu (Outoteshail) 20 Millionen Lichtjahre (entspricht 18 Millionen arcoanischen Lichtläufen), zu Rauppathebbe 11,1 Millionen Lichtjahre.

Bekannte Sonnensysteme

Bekannte Planeten

Geschichte

Vergangenheit

Während des Verlaufs der Bruderkriege unter den Roach in Noheyrasa flohen die Chouar vor den Praxxa in die Galaxie Aemelonga, um sich hier eine Atempause zu gönnen und neu zu rüsten.

Die damaligen Völker Aemelongas, die eine starke Allianz aufzuweisen hatten, boten ihnen Asyl an, aber die Chouar lehnten ab und gingen zum Gegenangriff über, der in der Vernichtung »aller« Völker Aemelongas endete.

Kurz darauf wurden sie von den Praxxa aufgespürt, die leichtes Spiel mit den Chouar hatten und diese vernichteten.

Neuzeit

Einst flohen die Arcoana vor den Sriin (Ennox) aus Noheyrasa nach Aemelonga. Im Sheokor-System baute Affraitancar sein Uhrwerk, das aus fast allen Planeten des Riesensystems bestand, mit Dadusharne als neue Hauptwelt, und die Arcoana noch sicherer vor einer Entdeckung durch die Sriin machen sollte. Doch kurze Zeit später wurden sie wieder von den Sriin entdeckt. Die Arcoana litten immer mehr unter deren Anwesenheit. Schließlich entwickelte Colounshaba ein 5D-Gerät, den Maciuunensor, der den Sriin ihren kurzen Schritt nicht mehr ermöglichte. Diese waren somit im Sheokor-System eingesperrt. Schließlich wurde das Gerät wieder abgeschaltet, um es den Sriin zu ermöglichen, das System für immer zu verlassen. Dies gelang allen bis auf 271, die zu schwach waren, den distanzlosen Schritt auszuführen. Es gelang den Arcoana, die Koordinaten der vermutlichen Heimatgalaxie der Sriin zu erlangen. Die restlichen Sriin wurden mit der OUCCOU in die Kleingalaxie Outoteshail gebracht.

Es stellte sich heraus, dass der Maciuunensor der Auslöser der Toten Zonen in der Milchstraße war. Perry Rhodan erfuhr dies von Philip in dessen Heimatgalaxie und startete mit der ODIN nach NGC 6503, der jetzigen Heimat der Arcoana. (PR 1641)

Am 7. Juli 1201 NGZ erreichte die von Reginald Bull angeführte Drachenflotte, die Vergeltung für die Toten Zonen üben sollte, die Galaxie der Arcoana. Nach anfänglichem Misstrauen kam es zu Verhandlungen. Die Vorgänge um die Entstehung der Toten Zonen wurden geklärt und Rhodan rang Philip das Versprechen ab, dass die Ennox die Arcoana nicht mehr belästigen würden. Der Maciuunensor wurde neu justiert, so dass außerhalb keine Schäden mehr auftreten konnten.

Quellen