Aizela da Onur

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Arkonidin Aizela da Onur war die Tochter des Patriarchen Penzar da Onur. Ihr Name bedeutete soviel wie Hoffnung oder Optimismus.

Erscheinungsbild

Aizela wurde als wunderschöne Frau beschrieben.

Charakterisierung

Aizela da Onur war hochintelligent, allerdings wirkte sie auf Nichtadlige oft arrogant, da der für Arkoniden typische Standesdünkel auch ihr zu Eigen war. Sie war eine gute Pilotin und wurde speziell für die Aufgabe konditioniert, auf Sadik einen Machtwechsel herbeizuführen. Sie beherrschte deshalb alle Kniffe politischer Agitation, der Propaganda und der gezielten Beeinflussung von Individuen. Die Sadikerin strahlte Stärke, unbeugsamen Willen, Selbstbewusstsein, Charme und Hoffnung aus.

Sie hatte eine hervorragende Ausbildung in Taktik und Strategie erhalten. Ihre Handlungen waren von Logik und einer gewissen Kaltblütigkeit geprägt.

Geschichte

Aizela gehörte im Jahre 3102 zu den Personen, die von Zewayn da Onur, bzw. von dessen Tyarez-Symbionten, in die wahren Geschehnisse eingeweiht wurden, die zum Niedergang des Khasurn der da Onur geführt hatten.

Im April des gleichen Jahres, nach dem Tod ihres Vaters, wurde sie Atlan zur Seite gestellt. Sie sollte ihm Informationen über die Tyarez geben und ihn nach Sadik begleiten. Die benötigten Informationen wollte sie ihm jedoch erst geben, wenn Ehre und Herrschaft der da Onur wiederhergestellt waren.

Atlan, Aizela und Ohm Santarin reisten mit der REVENGE, einem Schiff der Piraten, nach Sadik. Sie trat dabei in der Identität der Aizela da Gonozal auf. Angesichts der grausamen Herrschaft der Familie da Tromin, die vom Patriarchen Gart da Tromin geleitet wurde, beschloss Atlan, einen Umsturz anzuzetteln. Er wollte aber die USO aus der Sache heraushalten, um keinen interstellaren Konflikt heraufzubeschwören.

Da Atlan in den Bann der Mutantin Camara Zaintz geriet und eine Zeitlang spurlos verschwand, übernahm Aizela die Einleitung der Revolte selbst. Sie nutzte dabei alte Kontakte Santarins, der vor etwa zehn Jahren selbst an einem gescheiterten Aufstand beteiligt war.

Gart da Tromin befahl die Vernichtung der REVENGE. Als die REVENGE von Bodentruppen umstellt wurde, verließen Aizela und Santarin die Yacht mit einer Raumlinse. Trotz Triebwerksausfalls konnten Aizela und Santarin das winzige Beiboot in einem Wüstengebiet südlich von Meotan landen. Dabei zeigte Aizela ihr fliegerisches Können, womit sie Ohm sehr beeindruckte. Cymbal brachte Ohm und Aizela mit dem alten Revolutionär Erikon zusammen. Alte geheime Anlagen in der Wüste, weit von Meotan entfernt, wurden reaktiviert. Die immer noch aktiven Untergrundkämpfer Erikons halfen den beiden bei der Suche nach Atlan, gleichzeitig wurden die Umsturzpläne vorangetrieben. Ihre öffentlichen Auftritte begann sie in kleinen Bergarbeitersiedlungen, deren Bewohner unter der Knechtschaft der da Tromin ächzten. Aizela erhielt dort regen Zulauf. Die Sadikerin wurde zum Symbol und zur Leitfigur der rasch wachsenden Widerstandsbewegung. Auch Militärkommandanten und andere politische Verantwortliche begannen Widerstand zu leisten.

Aizela beteiligte sich an der Befreiung Atlans aus einem Sklavenlager; die Revolutionäre führten den entscheidenden Schlag gegen die da Tromin. Sie stürmetn das Regierungsgebäude, Gart da Tromin wurde verhaftet. Der Patriarch wurde nach Celkar gebracht, wo ihm in der Arena der Gerechtigkeit der Prozess gemacht werden würde. Atlan sagte Aizela die Unterstützung der USO bei der Machtübernahme auf Sadik zu.

Quellen

Lepso 2, Lepso 3