Akika Urismaki

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Akika Urismaki ist ein Halbspur-Changeur. Nach dem Angriff der Frequenz-Monarchie ist er der letzte Überlebende seiner Art.

PR2534Illu.jpg
Mondra und Akika Urismaki
Heft: PR 2534 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Anmerkung: Der Name ist eine Hommage an den finnischen Filmregisseur Aki Kaurismäki.

Erscheinungsbild

Wie alle Halbspur-Changeure ist er kleinwüchsig, humanoid und von dunkler Hautfarbe.

APHANURS Ausstrahlung, die die Sonne Andury-Aphanur in ein 6-D-Juwel verwandelt hat, ermöglicht den Halbspur-Changeuren eine psionische Doppelexistenz. Die Halbspur-Changeure scheinen halbmateriell zu sein und in zwei Kontinua gleichzeitig zu existieren, da sie stets im hellen Sonnenlicht stehen – auch dann, wenn keine Sonne zu sehen ist. Die Halbspur-Changeure bezeichnen dieses Phänomen als Changeth. (PR 2502, S. 8, 36f.)

Charakterisierung

Als Akika Urismaki erkannte, dass er der Letzte seiner Art war, überfiel ihn zunächst eine große Furcht, die ihn veranlasste, sich zunächst zu verstecken. Kurz darauf aber beschloss er, sich mutig den Herausforderungen zu stellen und gegen die Frequenz-Monarchie, die sein Volk vernichtet hatte, zu kämpfen.

Geschichte

Als die Frequenz-Monarchie im Januar 1463 NGZ Markanu, die Heimatwelt der Halbspur-Changeure, überrannte, flohen die Changeure, die noch nicht getötet worden waren, über die Halbspur in die Aphanur-Halbwelt. Akika Urismaki befand sich zu diesem Zeitpunkt gerade auf einem Transport zwischen zwei Polyporthöfen, und war deshalb nicht in der Lage, an der Flucht teilzunehmen. (PR 2534)

Um den 10. März 1463 NGZ reiste er von einem noch freien Polyporthof zum ebenfalls noch freien Polyporthof DARASTO, und wurde auf die MIKRU-JON gebracht, bevor ihn die Maahks gefangen nehmen konnten. Während Perry Rhodan gerade – nachdem er schwer verwundet worden war – in einem Medotank lag, untersuchte Akika den Controller, den Perry von ES erhalten hatte, und stellte fest, dass es sich um einen B-Controller handelt. Bei seinen Untersuchungen konnte er den letzten Polyporthof, der noch nicht unter Kontrolle der Frequenz-Monarchie stand, sowie die auf den Hibernationswelten stationierten Polyporthöfe lokalisieren. Außerdem stellte er fest, dass sich auf DARASTO ein geheimer Raum befindet. (PR 2534)

Als Perry schließlich mit der MIKRU-JON DARASTO verließ, blieb Akika Urismaki als Rhodans Stellvertreter auf DARASTO zurück. (PR 2536)

Bei seinem Besuch auf DARASTO am 25. April 1463 NGZ nahm Perry Rhodan Akika Urismaki gemeinsam mit Grek 363 an Bord der JV-2. An Urismakis Stelle übernahm Gregor Tovar das Oberkommando über DARASTO. (PR 2548)

Akika Urismaki war dabei, als die JULES VERNE, zu diesem Zeitpunkt nur bestehend aus JV-2 und JV-Mittelteil, vom Handelsstern FATICO zu Handelsstern TALIN ANTHURESTA in der Galaxie Anthuresta versetzt wurde. Dort begleitete er Perry Rhodan bei der Untersuchung des Handelssterns. (PR 2550)

Als Perry Rhodan zur Erkundung der Scheibenwelt Frerino aufbrach, blieb Akika Urismaki an der Seite von Mondra Diamond auf TALIN ANTHURESTA zurück. Ihm sollte die Aufgabe zukommen, das Fesselfeld auszuschalten, das die JULES VERNE bei TALIN ANTHURESTA festhielt. Dazu schickte Mondra Diamond ihn, begleitet von einer Gruppe von Raumsoldaten unter der Führung von Klu-Ntsen DiAchal, zu einem der Stachelaufbauten des Handelssterns. (PR 2554, PR 2556)

Kurz darauf erreichte die Gruppe um Akika Urismaki den Ort, von dem aus das Fesselfeld um die JULES VERNE gesteuert wurde. Hier allerdings wurde die Gruppe von den Robotern des Stalwarts Agrester gestellt. Nach einem zähen Ringen gelang es Mondra Diamond schließlich, Agrester zu einer Kooperation zu bewegen, was auch beinhaltete, dass Agrester das Fesselfeld um die JULES VERNE deaktivierte. So konnte auch die Gruppe um Akika Urismaki auf die JULES VERNE zurückkehren. (PR 2581, PR 2582)

Während seines Aufenthaltes auf TALIN ANTHURESTA hatte Akika Urismaki anhand seines Controllers der Klasse A eine Scheibenwelt ausfindig gemacht, die sich von den anderen Scheibenwelten unterschied und die sich kurz darauf als Wanderer herausstellte. In der Nähe dieser Scheibenwelt hatte er ein Objekt geortet, das einem Kybb-Titanen ähnelte, sich aber bald als Sektorknospe herausstellte. (PR 2583, S. 24)

PR2598Illu.jpg
Pral und Akika Urismaki
Heft: PR 2598 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Nachdem der Kristallingenieur Clun'stal die Psi-Materie-Dispenser repariert hatte und sich der Hypersturm um TALIN ANTHURESTA langsam legte, sorgte Akika Urismaki gemeinsam mit Clun'stal und Agrester für eine weitere Stabilisierung des Wunders von Anthuresta. (PR 2587)

Am 11. Mai 1463 NGZ wurde Akika Urismaki gemeinsam mit dem Schattenmaahk Pral, dem Stalwart Agrester und dem Esnur Clun'stal auf TALIN ANTHURESTA Augenzeuge des Überlebenskampfes der Superintelligenz ES gegen die Hyperkälte. ES begann, Psi-Materie aus allen Bereichen von TALIN ANTHURESTA in sich aufzusaugen, um sich zu stärken, wobei ES dabei keine Rücksicht auf seine Umgebung nahm und Zerstörungen billigend in Kauf nahm. Als es zu Zerstörungen im Inneren des Handelssterns bei der Kopie der Maschinenstadt Ambur-Karbush und beim Friedhof der Anthurianer kam, begaben sich Akika Urismaki und Pral dorthin, um sich selbst ein Bild von den Zerstörungen zu machen. Dabei wurde Urismaki verletzt, konnte aber von Pral geborgen werden und genas bald darauf von seinen Verletzungen dank der Medoroboter, die Agrester zur Verfügung stellte. (PR 2595)

Kurz darauf brachte der Netzweber Radyl-im-Abstrakten die 125 Perlkugelraumer des Suchkommandos der Elfahder unter dem Kommando von Oberprotektor Bellyr nach TALIN ANTHURESTA. Hier erkannten die Elfahder, dass Akika Urismaki der Urform ihrer Vorfahren entsprach und dass die Andury, die Vorfahren der Halbspur-Changeure, auch die Vorfahren der Elfahder und somit die von Bellyrs Kommando gesuchten »Ahnen« waren. (PR 2597, PR 2598)

Im weiteren Verlauf des Tages wurde Akika Urismaki Augenzeuge des finalen Kampfes zwischen ES und VATROX-VAMU um das PARALOX-ARSENAL. (PR 2598, PR 2599)

Nach dem Sieg von ES über VATROX-VAMU und der Teilung von ES und TALIN nahm Akika Urismaki am 14. Mai 1463 NGZ an einer Abschlussbesprechung auf TALIN ANTHURESTA teil. Hier unterbreitete Perry Rhodan den Schattenmaahks den Vorschlag, dass sie zukünftig das Polyport-Netz betreuen sollten. Akika Urismaki sollte sie dabei unterstützen und anleiten. (PR 2599)

Quellen

PR 2534, PR 2536, PR 2548, PR 2550, PR 2554, PR 2556, PR 2581, PR 2582, PR 2583, PR 2587, PR 2595, PR 2597, PR 2598, PR 2599