Akonda

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Familie Akonda war eine der ältesten Familien aus dem Volk der Arkoniden.

Bekannte Familienmitglieder

Geschichte

Die Akondas waren gemeinsam mit der Familie Sulithur im Großen Befreiungskrieg federführend. Nach der Auswanderung der Arkoniden in den Kugelsternhaufen Urdnir und der von den Akonen unbemerkten Ansiedlung auf Arkon III, übernahm die Familie Akonda die Regierungsgeschäfte in der Kolonie. Es kam zum Kampf gegen die Sulithur-Familie, die mit den politischen Zielen der Akondas nicht einverstanden war und neben verbalen auch zu bewaffneten Mitteln griff. Straßenkämpfe tobten oft tagelang in den Siedlungen.

Caycon entflammte in Liebe zu Raimanja, einer Tochter der Sulithur-Familie. Die beiden Liebenden weigerten sich standhaft, einer von ihren Familien geforderten Trennung zuzustimmen. Sie wurden ausgestoßen und mussten die Flucht ergreifen. Diese unglückliche Beziehung bildete die Basis der Legende von Caycon und Raimanja.

Die beiden rivalisierenden Familien wurden im Verlauf eines von Farthu von Lloonet durchgeführten Militärputsches entmachtet und verbannt. Der Reichsadmiral sorgte für Ordnung in dem noch jungen Reich der Arkoniden und installierte eine von ihm geführte Militärregierung.

Quellen