Aktion Paukenschlag

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Anweisung Paukenschlag – auch Aktion Paukenschlag – hatte das Ziel, durch eine atomare Explosion einer Space-Jet allen Beteiligten eines Kommandos auf dem Planeten Truktan deutlich zu machen – in welcher Situation sie sich auch immer befanden – dass das Unternehmen gescheitert war. Für alle Teilnehmer des Unternehmens waren somit unüberhörbar bestimmte Handlungsweisen vorgeschrieben. (PR 339, S. 15)

Ausgangssituation

Um Kontakt mit dem Skoarto aufzunehmen, der auf Truktan verschollen war, entschied sich die Führung der CREST IV dafür, ein Kommando unter Perry Rhodan in den Masken von Blauen mit einer Space-Jet auf Truktan landen zu lassen. Dieses Kommando sollte sich mit den Örtlichkeiten vertraut machen und versuchen, den Skoarto zu finden. (PR 338, S. 26)

Zitat: [...] »Die Anweisung Paukenschlag sah dabei vor, im Falle einer Gefangennahme Perry Rhodans auf keinen Fall mit der Space-Jet einzugreifen und den Planeten auch nicht mit dem Kleinraumschiff zu verlassen. Der Großadministrator hatte allen Beteiligten unmißverständlich klargemacht, dass er gewaltsame Auseinandersetzungen nach Möglichkeit vermeiden wollte. Man befand sich in einer völlig fremden Galaxis und würde niemals in die heimatliche Milchstraße zurückkehren können, wenn es nicht gelang, die Freundschaft und technische Unterstützung einer hochstehenden Rasse aus M 87 zu gewinnen. Da die Space-Jet andererseits nicht in fremde Hände geraten durfte, mußte sie verlassen und gesprengt werden. Die atomare Sprengung sollte gleichzeitig das Signal für Rhodan sein, dass die Einsatzreserve sich planmäßig in Sicherheit gebracht hatte und jederzeit eingreifen konnte, wenn es sich als notwendig erweisen sollte.« [...] (PR 339, S. 15)

Ablauf

Nachdem Perry Rhodan, John Marshall und Arkh Trol von Robotern gefangen genommen wurden, nahm Ras Tschubai, der die Gefangennahme beobachtet hatte, Kontakt mit den in der Space-Jet verbliebenen Tschai Kulu und Ralf Marten auf. (PR 338, S. 61, PR 339, S. 15)

Sie bereiteten die Space-Jet zur Sprengung vor und sicherten alle wichtigen Dinge. Unter anderem war darunter auch ein zerlegbarer Transmitter, mit dem sie zur CREST IV springen konnten. Nachdem Atlan über die Situation auf Truktan informiert worden war, aktivierten sie die Zeitbombe und suchten nach einer Höhle, in der sie ihr Quartier aufschlagen konnten. Noch bevor sie eine Höhle in etwa 4000 Metern Höhe entdecken konnten, ging die Bombe hoch und erschütterte den Planeten. Perry Rhodan, als Gefangener innerhalb der Festung, wusste somit, dass alle Teilnehmer des Kommandos über seine Gefangennahme informiert waren und für weitere Aktionen bereitstanden. (PR 339, S. 17)

Quellen

PR 338, PR 339