Alan Craddock

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der britische Illustrator Alan Craddock (* 23. Juni 1956 in Blyth, Northumberland, England) bezeichnet sich selbst als „Farbenkünstler“ (colourist).

Person ohne bild.jpg
Ein Bild der Person steht nicht zur Verfügung.
© Perrypedia

Er besuchte die polytechnische Hochschule (Newcastle Polytechnic) in Newcastle upon Tyne, England.
1979 begann er im Auftrag einer Künstleragentur mit der Produktion von Titelbildern für Magazine, Bücher oder Computerspiele. Auch LP-Cover, Videocassetten und Kinderbücher gehörten zum Auftragsvolumen. Die Motive stammten zumeist aus dem Fantasy- und Hero-Bereich und waren in Öl- oder Acryltechnik ausgeführt. 1981 fertigte er zwei Illustrationen für Cover der französischen Perry Rhodan-Serie.

Ende der 1980er Jahre wurden seine Motive auch für Gamebooks, wie der Fighting Fantasy-Serie, und für Sammelkarten-Spiele verwendet. Zu dieser Zeit (1987) gelangte auch eine Illustration auf ein Titelbild der Atlan-Heftserie.

Doch seine eigentliche Leidenschaft galt dem Zeichnen von Comics. Schon als Jugendlicher sammelte er Comicmagazine, die ihn inspirierten. Als er 1994 durch Zufall die Gelegenheit bekam, zusammen mit Angus McKie für »Martha Washington goes to War« zu arbeiten, wechselte er kurzerhand das Genre. Und so war er unter anderem für »Spider-Man«, »Action Man« und  »Elseworlds« (hier wieder zusammen mit Angus McKie) tätig.

Seit 1998 vertreibt er zusätzlich als Chefdesigner und Geschäftsführer individuelle Urkunden in historischer Ausgestaltung.

Titelbilder

Atlan-Heftserie

Französischen Perry Rhodan-Serie

Anticipation (1. Auflage)

Les Aventures de Perry Rhodan (2. Auflage)

Weitere Titelbilder

Weblinks

Quelle

Team Telescope: Colourist Alan Craddock