Alles-Rad

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Alles-Rad ist der wichtigste Aspekt der wyngerischen Zivilisation und Zentrum ihrer religiösen Weltanschauung.

Allgemeines

Das Alles-Rad regelt, lenkt und beherrscht das gesamte Volk der Wynger. Hinter dem Alles-Rad verbirgt sich Laire, der seinen Einfluss auf die Wynger nutzt, um Suchexpeditionen nach seinem Auge zu organisieren. (PR 900) Die Regierungen haben kaum Einfluss auf die Kryn-Priesterschaft. Ein Angriff auf einen Kryn gilt als ein schweres Verbrechen.

Das Zentrum des Alles-Rad-Kults ist das System der Sonne Torgnisch in der Galaxie Algstogermaht mit ihrem einzigen Planeten Välgerspäre.

Auf Wallzu in der Siedlung Toykan befindet sich die Verwaltungszentrale der Kryn.

Lehre des Alles-Rads

»Das Alles-Rad hat es so gewollt. Wir leben danach.« (PR 870)

»Das Alles-Rad in seiner Weisheit wird jedoch dafür sorgen, daß den Betroffen geholfen wird.« (PR 870)

»Wir Kryn sind jedoch die Verbindungswynger zu dem Alles-Rad, das heißt, daß wir sein Vertrauen genießen.« (PR 870)

»Früher gab es in Algstogermaht noch andere große raumfahrende Völker außer den Wyngern. (...) Doch das Alles-Rad in seiner unerschöpflichen Weisheit hat sich dazu entschlossen, allein unsere Zivilisation aufzubauen und zu erhalten.«
(Kryn Beraik) (PR 871)

Über-Das-Rad-Gehen

Höhepunkt der Religion des Alles-Rads ist die Wallfahrt zum Torgnisch-System, wo der Gläubige auf 12 Monden Station machen und bei jeder Station der Gottheit sein Anliegen vortragen darf und auf ein Wunder hofft. Die Priesterschaft der Kryn versucht (meist mit Erfolg), diese zu erfüllen, mithilfe von Technologie, die Laire ihnen überlassen hat. In einer Vorselektion trennen sie die hoffnungslosen Fälle von heilbaren Kranken, um deren Heilung als Wunder darzustellen. Die Unkosten einer Pilgerfahrt sind hoch. (PR 870)

Die Berufenen

Besonders fähige Wynger werden von den Kryn ausgesucht und zu Berufenen erkoren. Man gibt ihnen Zeit bis zum Tag des Blumenwindes, um sich zu entscheiden. Die Kryn helfen meist nach, damit der Berufene sich dafür entscheidet. Die Ausgewählten werden dann mit Raumschiffen des Typs 1 ins Torgnisch-System gebracht, wo sie die 12 Stationen des Über-Das-Rad-Gehen absolvieren und auf Starscho via Transmitter nach Kermershäm abgestrahlt werden. Dort werden sie zu Besatzungen von Suchkommandos ausgebildet und losgeschickt, Laires Auge zu suchen. Diese Aufgabe erfüllen sie für den Rest ihres Lebens, das heißt, dass jeder Berufene ab dem Zeitpunkt, wo er auf Starscho in den Transmitter geht, für sein Volk für immer verschwunden ist. Der einzigen Berufenen, der jemals wieder auftauchten, waren im Jahr 3586 Plondfair und Demeter.

Wichtige Feiertage

  • Tag des Blumenwindes: Wenn es an diesem Tag regnet, gilt das als schlechtes Omen. (PR 870)

Geschichte

Die Mythologie vom Alles-Rad wurde vor hunderttausenden von Jahren von Laire ersonnen. Das Volk der Wyngern hatte damals gerade erst begonnen mit der Raumfahrt. Fortan drehte sich ihr Leben um das Alles-Rad. (PR 900)

... to do: Infos aus dem PAN-THAU-RA-Zyklus...

Im Jahr 3586 fanden Perry Rhodan und seine Freunde die Wahrheit heraus und wollten diese auch den Wyngern bekannt machen. Da dies jedoch, wenn es zu plötzlich passierte, zu einem Zusammenbruch der Zivilisation der Wyngern führen konnte, beschlossen sie, langsam vorzugehen. Der ehemalige Berufene Plondfair ließ sich deshalb zusammen mit Rhodan von den Wyngern gefangen nehmen. Der erste, der die Wahrheit erfuhr, war der Flottenkommandant Courselar, der zwar erschüttert war, aber nachdem er erkannt hatte, was dies zu bedeuten hatte, Plondfair und Demeter unterstützte, die auf Starscho mit der Verkündigung eines neuen Zeitalters beginnen wollten. (PR 905)

Die Kryn-Priesterschaft konnte jedoch die Wahrheit nicht akzeptieren und ließ Plondfair und Demeter sofort nach ihrer Ankunft wegen Lästerung verhaften. (PR 905)

Quellen