Psychosender

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Amoksender)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Psychosender, vereinzelt auch als Amoksender bezeichnet, waren eine Entwicklung der Meister der Insel.

Mit ihrer Hilfe wurde ab dem 29. Dezember 2405 die Fauna Terras manipuliert. Sie sandten eine Strahlung aus, die mit der Zeit alle Lebewesen vom Insekt an die Evolutionsstufen aufwärts in Aggression gegen die Terraner versetzte.

Die Strahlung mit einer Reichweite von 18 Kilometern ging kreisförmig von ihrem Ursprungsort aus, und beeinflusste entsprechend die Gehirnaktivität. Nach einer Einwirkungszeit von 30 Tagen wurde die Beeinflussung des Gehirns irreversibel. Die Wirkung verschwand nach der Beseitigung der Sender.

Die Psychosender unbekannten Aussehens, von der Größe eines Tennisballs und mit der Lebensdauer von einem Jahr wurden von Agenten der MdI an verschiedenen Orten Terras untergebracht. Es darf vermutet werden, dass es sich hierbei um Duplos handelte, die allerdings keinen Reizwellenempfänger trugen.

Geschichte

Gegen Anfang Januar 2406 kam es zu ersten Attacken der Tierwelt gegen die Terraner. Scheinbar harmlose Tiere verwandelten sich in aggressive Angreifer.

Am 04.01.2406 wurde schließlich Terrania mit einem Schutzschirm von der Außenwelt abgeriegelt. Reginald Bull ließ Insektizide über der Stadt abregnen, und es wurden bis zum 06.01.2406 sämtliche Kaltblüter beseitigt.

Durch Hinweise Mirona Thetins gegenüber Perry Rhodan und Atlan wurde die so genannte Operation Amok bereits gegen Ende Dezember 2405 verraten - wohl um damit die absolute Loyalität Mirona Thetins zu verdeutlichen und zu untermauern.

Es gelang schließlich, einen der Agenten, Frank Doran, zu fassen und über ihn die anderen Agenten ausfindig zu machen, sowie die Standorte der Psychosender zu ermitteln. Bis zum 12.01.2406 wurden alle Sender beseitigt.

Anmerkung: In Silberband 32 wurde der Begriff Psychosender aus unbekannten Gründen durch Amoksender ersetzt. Auch die Verteilung der Sender wurde anders geregelt. Die Amoksender sollten hier von einem Spezialraumschiff mit neuartigen Triebwerken, so genannte Separattriebwerke die ihm mit einer Reichweite von 2,5 Millionen Lichtjahren die Überbrückung der Distanz zur Milchstraße gewährten, nach Terra gebracht werden. Dank Mirona Thetin wurde der Plan offenbar - das Spezialschiff konnte abgefangen werden, und zerstörte sich, nachdem die Terraner die Bestätigung für die Angaben Mironas erhalten hatten. Die komplette Handlung auf Terra rund um die beeinflussten Tiere und Reginald Bull wurde damit ersetzt. Allerdings blieb durch die neue Geschichtsschreibung die Hilfeleistung Mirona Thetins erhalten, durch die sie sich das Vertrauen der Terraner erschlichen hatte.

Quellen