Andro-Beta-Dreieck

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Andro-Beta-Dreieck, lemur.: Ygloa-Trio, war ein Sonnentransmitter im Zentrum der Galaxie Andro-Beta.

Übersicht

Der Transmitter bestand aus insgesamt drei blauen Riesensonnen, die nur fünf Millionen Kilometer voneinander entfernt waren. Diese Konstellation wurde von einem sehr großen Justierungsplaneten in einer Entfernung von 50 Millionen Kilometern umkreist.

Geschichte

Nach der Zerstörung Kullochs im Jahre 1400 war der Schrotschuss-Sonnentransmitter permanent auf den Andro-Beta-Sonnentransmitter geschaltet.

Im Juli 2402 gelangte der Geheimsatellit Troja via Andro-Beta-Dreieck nach Andro-Beta.

Nur vier Monate später zerstörten Beauftragte der Meister der Insel das Sonnendreieck, indem sie eine Sonne zur Nova werden ließen. Damit isolierten sie die Angreifer - die sowohl die als Wachvolk fungierenden Twonoser, als auch deren Wächter, die Mobys besiegt hatten - in der Kleingalaxie.

Zur Vernichtung der Eindringlinge wurden dann die Energiesphären Moduls aktiviert, die jeden Planeten in Andro-Beta zerstören sollten. Die Meister der Insel planten, so den fremden Eindringlingen langfristig jede Lebensgrundlage zu entziehen.

Quellen